Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Im Mai öffnet neues Parkhaus

Wismar Im Mai öffnet neues Parkhaus

Am Alten Hafen in Wismar entsteht ein neues Parkhaus. Die Politik soll die Tarife und Vertragsmöglichkeiten beschließen. Es gibt sieben Varianten.

Voriger Artikel
Spurensuche am Wismarer Wrack
Nächster Artikel
Bilder des Tages: 8. Februar

Im Mai soll das neue Parkhaus am Alten Hafen öffnen.

Quelle: Hoffmann Heiko

Wismar. Die Bauarbeiten befinden sich auf der Zielgeraden. 211 Stellplätze stehen im ersten Abschnitt zur Verfügung. Tagsüber soll eine Stunde 1,50 Euro kosten, ein Tagesticket zehn Euro. Daneben gibt es weitere Optionen, darunter für die Nachtstunden und Monatsverträge. Die Politik soll in der nächsten Woche die Tarife beschließen.

DCX-Bild

Am Alten Hafen in Wismar entsteht ein neues Parkhaus. Die Politik soll die Tarife und Vertragsmöglichkeiten beschließen. Es gibt sieben Varianten.

Zur Bildergalerie

5,8 Millionen Euro werden investiert, davon sind 2,2 Millionen Euro Städtebaufördermittel. Bauherr und Betreiber ist der städtische Entsorgungs- und Verkehrsbetrieb (EVB). Je nach Bedarf können die Stellplätze in zwei Abschnitten auf insgesamt rund 600 erweitert werden.

Diese Tarife und Verträge schlägt die Verwaltung vor:

- Tagestarif (7 bis 19<TH>Uhr) je angefangene Stunde 1,50 Euro.

- Tageshöchstbetrag 10 Euro.

- Nachttarif (19.01 bis 6.59 Uhr) pauschal 2 Euro.

- (Mehr-)Tagesparker 12 Euro je 24 Stunden.

- Dauermietvertrag für 120 Euro monatlich: zugewiesener Stellplatz, permanent reserviert, nur in begründeten Ausnahmefällen für Investoren der Hafenhalbinsel.

- Vertrag für 100 Euro monatlich: Nutzung freier Stellplätze, keine Reservierung, Begrenzung auf 100 Stellplätze im I. Bauabschnitt.

- Nachtpark-Vertrag, 50 Euro monatlich: Anwohner zum Beispiel können das Parkhaus täglich von 17 bis 9 Uhr nutzen.

Hoffmann Heiko

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Seitdem der Parkplatz Am Wendländer Schilde saniert worden ist, werden hier ebenfalls Gebühren verlangt – zu den neuen Zeiten.

Rostocker Stadtverwaltung will die kostenpflichtigen Parkzeiten in der gesamten Innenstadt und in Warnemünde ausweiten. Doch warum?

mehr
Mehr aus Bildergalerien