Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Jecken brachten Säle zum Beben

Grevesmühlen/Klütz Jecken brachten Säle zum Beben

400 Gäste gingen bei der GCC-Feier im K 2 in Grevesmühlen auf Kreuzfahrtreise. In Klütz wurde in die Irrenanstalt geladen.

Voriger Artikel
Rückblick auf 30 Jahre Remmi-Demmi
Nächster Artikel
Schwein vor Augen von Zuschauern geschlachtet

Die Garde des Grevesmühlener Carnevals Club (GCC) heizte den Besuchern im K2 mit ihren Tänzen ein.

Quelle: Dirk Hoffmann

Grevesmühlen/Klütz. Am Sonnabend hat der Grevesmühlener Carnevals Club (GCC) seine große Faschingsparty im K2 gefeiert. 400 Gäste waren gekommen und gingen mit auf Kreuzfahrt. Es ging unter anderem nach Brasilien, Japan und Ägypten. Dabei zeigte nicht nur das Ensemble des GCC große Kreativität bei den Kostümen, auch die Besucher präsentierten sich in bunten und schrägen Kleidern. Musikalische und tänzerische Einlagen brachten den Saal mehrfach zum Beben.

DCX-Bild

400 Gäste gingen bei der GCC-Feier im K 2 in Grevesmühlen auf Kreuzfahrtreise. In Klütz wurde in die Irrenanstalt geladen.

Zur Bildergalerie

In Klütz waren am Sonnabend ebenfalls die Narren los. Im „Weißen Haus“ in der Lübecker Straße lautete das verrückte Motto: „Krankenhaus und Irrenanstalt, der KCC ist durchgeknallt.“

Heidmann Daniel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sagard
Heike und Jens Eggert geben den Kulissen für den Sagarder Karneval den letzten Schliff. Mit einer roten Telefonzelle werden die Narren in der diesjährigen Session auf Zeitreise gehen.

In ihrem aktuellen Programm zur 38. Session nehmen die Sagarder Karnevalisten das Publikum mit auf eine Zeitreise. Mit dabei ist traditionell das Männerballett, dessen Tänzer auch in diesem Jahr nicht mit ihren körperlichen Reizen geizen werden.

mehr
Mehr aus Bildergalerien