Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bildergalerien „Wir sind ein eingespieltes Team“
Mehr Bilder Bildergalerien „Wir sind ein eingespieltes Team“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 13.07.2018
Üben das sogenannte Sauglängenkuppeln für den Amtsausscheid: Lucas Thulke, Pauline Warncke, Leonora Regenstein, Tino und Jonas Wilken. Quelle: privat
Züsow

„Das Wichtigste ist bei uns, viel Spaß zu haben, ein Team zu sein und trotzdem Ehrgeiz zu entwickeln“ – so beschreibt Denny Bull die Arbeit bei der Jugendfeuerwehr in Züsow. Dass er damit richtig liegt, zeigt auch der jüngste Erfolg der engagierten Jungen und Mädchen: Sie haben zum dritten Mal in Folge den Amtsausscheid der Jugendfeuerwehren in Neukloster und den Löschangriff Nass gewonnen und waren somit die beste von 13 Jugendwehren im Bereich des Amtes Neukloster-Warin.

Die Jugendfeuerwehr Züsow hat zum dritten Mal in Folge den Pokal beim Amtsausscheid geholt. Die Jungen und Mädchen treffen sich alle zwei Wochen zum Training.

Zwölf Mitglieder hat die Nachwuchstruppe der Freiwilligen Feuerwehr Züsow – alle im Alter zwischen 7 und 17 Jahren. Alle zwei Wochen kommen sie zum Training bei Ausbilder Denny Bull. Kurz vor dem Amtsausscheid haben sie sich auch öfter getroffen. „Wir sprechen jedesmal darüber, was wir noch üben müssen, wo wir besser werden können – und das machen wir dann“, berichtet der 29-jährige Feuerwehrmann.Dass die Kinder und Jugendlichen Spaß dabei haben, ist Pflicht für ihn: „Wir haben hier einen lockeren Umgang. Bei jedem Training sind eigentlich immer alle pünktlich da. Ich versuche, keinen Druck zu machen. Die Kinder sollen ja Freude daran haben, bei de Feuerwehr zu sein.“

Und das scheint zu gelingen. Inzwischen haben sie bereits ihren vierten Wettkampf in diesem Jahr absolviert – immer stand „1. Platz“ auf der Urkunde. Als nächstes steht der Inselpokal Poel auf dem Plan. Auch daran wollen sie teilnehmen – genau wie rund 120 andere Mannschaften aus ganz Deutschland.

Für die Freiwillige Feuerwehr Züsow, die bei den Erwachsenen 26 aktive Mitglieder zählt, ist das Engagement für die Kinder und Jugendlichen besonders wichtig. Schließlich brauchen auch die Großen irgendwann neue Teammitglieder. „Bis sie 19 Jahre alt sind, können sie noch bei uns in der Jugendfeuerwehr mitlaufen, dann wechseln sie aber zu den Erwachsenen“, erklärt Denny Bull. Ab sechs Jahren können die Kleinen bei der Jugendfeuerwehr einsteigen – ein paar Neulinge hat Bull schon im Auge.

Auch Bürgermeister Manfred Juschkat weiß die Freiwillige Feuerwehr im Ort zu schätzen: „Wir haben eine starke Feuerwehr. Sie ist schon älter als 100 Jahre und sie leistet gute Arbeit.“ Weil dafür aber auch gute Ausrüstung nötig ist, hat der Bürgermeister erst kürzlich und völlig überraschend ein neues Fahrzeug an die ehrenamtlichen Retter übergeben. „Es ist nicht ganz neu, war schon zehn Jahre im Einsatz, aber mehr können wir uns nicht leisten“, sagt Juschkat, der vor allem auch Lars Krasemann von der Feuerwehr Neukloster für die Hilfe dankt, das Löschfahrzeug aus Schwerin zur Feuerwehr nach Züsow zu holen. „Es ist ein tolles Fahrzeug und wir freuen uns riesig darüber“, so der Bürgermeister.

Michaela Krohn

Aktuelle und außergewöhnliche Motive aus Mecklenburg-Vorpommern und dem Rest der Welt.

13.07.2018

Ein Blick ins Zeltlager der Warnemünder Woche: Auf der Mittelmole und in Hohe Düne zelten mehr als 1000 Wettkampf-Teilnehmer.

12.07.2018

Sozialarbeiter Martin Brochier blickt mit gemischten Gefühlen auf seine Zeit bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland zurück.

12.07.2018