Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Bildergalerien Ist ein Brandstifter in Grevesmühlen unterwegs?
Mehr Bilder Bildergalerien Ist ein Brandstifter in Grevesmühlen unterwegs?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:57 09.09.2018
Am Samstagabend brannte es im Eingangsbereich eines Wohn- und Geschäftshauses in Grevesmühlen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Quelle: Karl-Ernst Schmidt
Grevesmühlen

Keine Ruhe für die Freiwillige Feuerwehr in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg). Nachdem die Kameraden in den vergangenen Tagen mehrfach ins Wohngebiet Ploggenseering ausrücken mussten, um angezündete Müllcontainer zu löschen, brannte es am Samstagabend im Eingangsbereich eines Wohn- und Geschäftshauses in der Wismarschen Straße. Auch hier geht die Polizei von Brandstiftung aus. Ist es derselbe Täter?

Schon wieder brennt es in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg). Nachdem in den vergangenen Tagen mehrfach angezündete Müllcontainer gelöscht werden mussten, hat es nun ein Wohn- und Geschäftshaus getroffen. Auch hier wird Brandstiftung vermutet.

Gegen 21.30 Uhr ist die Feuerwehr alarmiert worden. Die hatte den Brand schnell unter Kontrolle, aber durch die starke Rußentwicklung wurden sowohl das im Haus befindliche Bekleidungsgeschäft als auch zwei darüber liegende Wohnungen beschädigt. Ein 65-jähriger Wohnungsinhaber musste vorsorglich mit Verdacht einer Rauchgasintoxikation ins Krankenhaus verbracht werden.  Ein zweiter 22-jähriger Wohnungsinhaber kam vorübergehend unverletzt bei Bekannten unter. Ein Polizeibeamter erlitt am Einsatzort ebenfalls eine leichte Rauchgasintoxikation und befindet sich vorsorglich zur Beobachtung im Krankenhaus. Die Schadenshöhe kann derzeit noch nicht genau beziffert werden. Der Brandort wurde umgehend durch die Kriminalpolizei untersucht. Da die Brandursache bisher nicht eindeutig geklärt werden konnte, wurde ein spezieller Brandursachenermittler angefordert. Die Polizei geht derzeit von einer Brandstiftung aus und führt nun intensiv die weiteren Ermittlungen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich im Polizeirevier Grevesmühlen unter Tel. 03881/7200 oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Franke Jana

Bildergalerien Moskwitsch-Treffen an der Ostsee - 41 „Mossis“ auf Stippvisite in Wismar

Motorengeratter und (N)Ostalgie beim Treffen der Moskwitsch-Freunde

09.09.2018

Aktuelle und außergewöhnliche Motive aus Mecklenburg-Vorpommern und dem Rest der Welt.

09.09.2018

Die Freiwilligen Wehren aus Tessin und Thelkow haben am Sonnabend die Möglichkeit genutzt, in einem leer gezogenen Wohngebäude zu trainieren. Knapp 40 Einsatzkräfte waren beteiligt.

08.09.2018