Menü
Anmelden
Mehr Bilder Domcenter: Umbau kostet zehn Millionen Euro

Domcenter: Umbau kostet zehn Millionen Euro

Birgit und Hermann Jesske kämpfen seit Jahren für die Entwicklung der Dompassage. Mit dem Jesske-Modehaus und dem Restaurant Domingo sind die größten Mieter im Domcenter.

Quelle: Peter Binder

Bauarbeiten am damaligen Eiscafe im Rondell der Dompassage im Jahr 2008.

Quelle: Peter Binder

Im Jahr 2010 waren noch mehrere Geschäfte in der ersten Etage vermietet. Das Schuhhaus Höppner, das jetzt wieder ins Domcenter einzieht, hatte damals eine Filiale im ersten Obergeschoss.

Quelle: Ingolf Wegener
Anzeige