Menü
Anmelden
Mehr Bilder Wismar von oben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Wismar von oben

Am Kagenmarkt wird viel gebaut. Allerdings nicht nur auf-, sondern auch zurückgebaut. Um den Wismarer Stadtteil aufzuwerten, werden einige Fünfgeschosser gestutzt. Bis zum Jahr 2019 sollen mehrere Plattenbauten auf drei Geschosse rückgebaut sein. Zurzeit lässt die Wismarer Wohnungsgenossenschaft Union (WGU) einen Block verkleinern. Seit 2005 sind bereits sieben Neubaublocks komplett abgerissen worden. Ziel ist es, die langen Häuserreihen am Kagenmarkt aufzulockern.

Quelle: Ulrich Jahr

Am Kagenmarkt wird viel gebaut. Allerdings nicht nur auf-, sondern auch zurückgebaut. Um den Wismarer Stadtteil aufzuwerten, werden einige Fünfgeschosser gestutzt. Bis zum Jahr 2019 sollen mehrere Plattenbauten auf drei Geschosse rückgebaut sein. Zurzeit lässt die Wismarer Wohnungsgenossenschaft Union (WGU) einen Block verkleinern. Seit 2005 sind bereits sieben Neubaublocks komplett abgerissen worden. Ziel ist es, die langen Häuserreihen am Kagenmarkt aufzulockern.

Quelle: Ulrich Jahr

Am Kagenmarkt wird viel gebaut. Allerdings nicht nur auf-, sondern auch zurückgebaut. Um den Wismarer Stadtteil aufzuwerten, werden einige Fünfgeschosser gestutzt. Bis zum Jahr 2019 sollen mehrere Plattenbauten auf drei Geschosse rückgebaut sein. Zurzeit lässt die Wismarer Wohnungsgenossenschaft Union (WGU) einen Block verkleinern. Seit 2005 sind bereits sieben Neubaublocks komplett abgerissen worden. Ziel ist es, die langen Häuserreihen am Kagenmarkt aufzulockern.

Quelle: Ulrich Jahr
Anzeige