Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Deine Tierwelt Seiltänzer und Kamele besuchen Poel
Mehr Deine Tierwelt Seiltänzer und Kamele besuchen Poel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 07.06.2017
Seiltänzerin Romina Zinnecker will das Publikum mit einer Nummer in luftiger Höhe beeindrucken. Bis Sonntag ist sie noch zu sehen. Quelle: Fotos: Circus Humberto
Kirchdorf

Attraktionen, Attraktionen – auf Poel gastiert noch bis Sonntag der Zirkus „Humberto“. Mitgebracht hat die Zirkusfamilie Artisten, Clowns, Hüpfburgen und wilde Tiere. Der Traditionszirkus setzt dabei auch auf moderne Technik.

Der Zirkus „Humberto“ gastiert noch bis Sonntag auf der Insel / Die OZ verlost Freikarten

„Das Zirkusleben hat sich in den vergangenen Jahren verändert“, sagt Chefin Karin Ortmann. Die Kinder fänden heutzutage viel mehr Angebote für Freizeitgestaltung als noch vor 20 Jahren. Für die Humberto-Familie bedeutet dies: Lichttechnik, Kostüme, Nummern und Choreografien modernisieren. „Das haben wir in den vergangenen Jahren gemacht. Und wir merken, dass der Zirkus immer noch ein besonderer Anziehungspunkt ist“, weiß die Zirkus-Chefin.

Der Zirkus „Humberto“ wurde im Jahr 1992 von Joschi Ortmann und seinem Schwiegervater Eugen Zinnecker als „Raubtiercircus Humberto“ gegründet – benannt nach dem früheren tschechischen Staatszirkus „Humberto“.

Heute ist der Zirkus ein mittleres Unternehmen mit etwa 50 Fahrzeugen und vielen Tieren, darunter Kamele, Pferde, Ponys, Ziegen und Löwen. Letztere werden allerdings nicht mehr in der Manege eingesetzt. Zu sehen sind sie in der Tierschau.

Neben den Mitgliedern der Familie Ortmann und den Artisten arbeiten Tierpfleger, Requisiteure, Handwerker und viele andere Helfer für den Zirkus.

Auch wenn es keine Vorstellung gibt, ist immer etwas zu tun. So kümmert sich Karin Ortmann zum Beispiel um die Strom- und Wasserversorgung am Platz in der nächsten Stadt und fährt an freien Tagen schon voraus. In der kommenden Woche gastiert der Zirkus zum Beispiel in Bad Doberan. Anschließend in Rostock, Prerow und Zingst.

„Das Zirkusleben ist hart“, sagt die 56-Jährige, deren Kinder schon in der sechsten Generation beim Zirkus sind. Aber: „Wir tun es mit Leib und Seele und viel Freude.“

Das Winterquartier beziehen Mitarbeiter und Tiere übrigens im brandenburgischen Wittstock an der Dosse. Bis dahin reisen die Zirkusleute aber noch ein paar Monate durch viele Orte in Mecklenburg-Vorpommern.

Freikarten gewinnen

Die OSTSEE-ZEITUNG verlost 13x2 Freikarten für die Vorstellungen des Zirkus Humberto, der noch bis Sonntag, 11. Juni, in Kirchdorf auf der Insel Poel gastiert.

Um Karten zu gewinnen, rufen Sie heute zwischen 16 und 16.15 Uhr unter ☎ 03841 /41562 an.

Gewinner können ihre Karten im Service-Center in der Mecklenburger Straße 28 in Wismar abholen. Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag 10 bis 17 Uhr, Freitag 10 bis 16 Uhr. Die gewonnenen Karten gelten für alle Vorstellungen.

Vorstellungen: Donnerstag und Freitag 16 Uhr, Sonnabend 15 und 18 Uhr, Sonntag 14 Uhr.

Michaela Krohn

Mehr zum Thema

Die Lütten der Gützkower Kindertagesstätte können wieder auf Trampolin toben / Stadt investiert in neuen Zaun

02.06.2017

Vier tolle Tage mit Spiel, Spaß und viel Musik / Eintritt und Parkplätze sind wieder kostenfrei

03.06.2017

Am Pfingstwochenende gibt es auf Rügen und Hiddensee besonders viel Abwechslung

03.06.2017
Anzeige