Volltextsuche über das Angebot:

-2 ° / -5 ° Schneeschauer

Navigation:
Stadt lässt 60 Jahre alte Pappeln fällen

Stralsund Stadt lässt 60 Jahre alte Pappeln fällen

Die Bäume drohen auf das Wasserwerk zu stürzen

Stralsund. Am Wasserwerk in Andershof Ausbau wird derzeit im angrenzenden Waldstück eine etwa 60 Jahre alte Pappelreihe gefällt. Wie ein Sprecher der Hansestadt erklärte, geht von ihr eine akute Gefahr aus. So könnten Äste und ganze Stämme ausbrechen und auf das Gelände des regionalen Wasserversorgers Rewa stürzen.

Stephan Bogusch, Leiter der Abteilung Straßen und Stadtgrün: „Die damals gepflanzten sogenannten Hybridpappeln neigen im Alter dazu, dass das Holz abstirbt, dass ganze Äste abbrechen und die Stämme morsch werden.“

Da die Bäume sehr dicht und eng gepflanzt wurden, können nicht nur einzelne Bäume aus der Reihe gefällt werden. Ferner kann sich der dahinterliegende und vor rund 30 Jahren aufgeforstete Wald im Schatten der Pappeln nicht weiterentwickeln. Die Maßnahme findet im Einvernehmen mit dem Forstamt Schuenhagen statt.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnemünde

Im Rechtsstreit um den Alleenschutz hebt die Stadt ihre Fäll-Genehmigung auf / Gericht weist auf Fehler hin

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Deine Tierwelt