Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Erdbeeren mit dunklen Druckstellen nicht mehr essen

Verdorbene Früchte Erdbeeren mit dunklen Druckstellen nicht mehr essen

Mit der Sommerzeit kommt auch wieder die leckere Erdbeerzeit. Doch bevor die süßen Früchte überhaupt im heimischen Garten reifen, gibt es sie schon in den Supermärkten zu kaufen. Worauf Verbraucher achten sollten:

Voriger Artikel
Grünes Shakshuka
Nächster Artikel
Experten testen 1500 Käse

Erdbeeren sind lecker und gesund. Doch manchmal haben sie auch dunkle, weiche Stellen. Solche Früchte sollte man entsorgen.

Quelle: Franziska Gabbert

Berlin. Erdbeeren sind lecker, aber nicht lange haltbar. Sind Druckstellen vorhanden, schneidet man diese am besten direkt nach dem Einkaufen weg und deckt die Schnittstellen mit einer Folie ab. Haben die Früchte jedoch dunkle, weiche Stellen, sollte man sie besser wegwerfen.

Solche Stellen können von Mikroorganismen befallen sein, die Krankheiten hervorrufen, warnt die Initiative „Zu gut für die Tonne“. Schutz vor Druckstellen bietet eine flache Box, in der die Erdbeeren locker nebeneinander liegen können. So verpackt, halten sie sich im Gemüsefach bis zu zwei Tage lang. Was man bis dahin nicht verzehrt, lässt sich mit Gelierzucker zu einer kaltgerührten Marmelade pürieren, die ebenfalls rasch verbraucht werden sollte: Sie hält sich etwa 14 Tage lang im Kühlschrank.

dpa/tmn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zu fast 100 Prozent aus Fett
Ghee unterscheidet sich von einer gewöhnlichen Butter durch den sehr hohen Fettgehalt.

Normalerweise enthält Butter neben Fett auch Proteine, Milchzucker und Wasser. Eine Ausnahme bildet die Sorte Ghee. Hobbyköche können sie ganz einfach zu Hause herstellen.

mehr
Mehr aus Essen und Trinken
Studium & Beruf

In diesem Ratgeber finden Sie alles zum Thema Studium und können sich rund um die Berufswelt informieren. mehr

Inhalte zu Events, Veranstaltungen & Messen

Was? Wann? Wo?
Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

Beilagen