Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Essen und Trinken Im Süden von Rheinland-Pfalz wird am meisten Wein getrunken
Mehr Essen und Trinken Im Süden von Rheinland-Pfalz wird am meisten Wein getrunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:07 04.12.2017
Rund um die Weinanbaugebiete in Rheinhessen und der Pfalz wird besonders viel Wein getrunken. Quelle: Fredrik von Erichsen/dpa
Anzeige
Mainz

Bürger im Süden von Rheinland-Pfalz trinken bundesweit am meisten Wein. Mit jährlich rund neun Litern pro Person wird in der Region - in der auch die beiden größten Weinanbaugebiete Deutschlands liegen - mehr als doppelt so viel Wein konsumiert wie in Teilen von Nordrhein-Westfalen und Bayern. 

„Der Weinmarkt war und ist in Deutschland schon immer ein sehr regionales Thema“, sagte Michael Griess, Wein-Experte bei Nielsen. Dort, wo sich Rebstöcke an den Hängen schmiegen, wird meistens auch viel getrunken: Das gilt neben dem rheinland-pfälzischen Rheinhessen und der Pfalz auch für Sachsen und Thüringen sowie für Baden.

Studie

Je nach Region greifen Kunden auch unterschiedlich tief in die Tasche beim Weinkauf. Mit mehr als 31 Euro pro Person geben Konsumenten im südlichen Baden im Schnitt am meisten aus. Sie zahlten, zusammen mit Käufern im Saarland, auch am meisten pro Flasche - nämlich mehr als 3,30 Euro. Ganz unten in der Nielsen-Tabelle: Die Wein-Liebhaber im südlichen Rheinland-Pfalz. Dort wurden nicht einmal 1,99 Euro je Flasche hingeblättert.

„Die Deutschen trinken am liebsten Rotwein, dicht gefolgt von Weißwein“, erklärte Griess. Allerdings zeichneten sich auch bei den Weinfarben gewaltige Unterschiede ab, gerade beim Rosé. Gehört in Niederbayern nicht einmal jede 15. Flasche in diese Kategorie, sind es im Süden von Rheinland-Pfalz und im Norden von Baden mehr als jede vierte Flasche. Die größten Rotweinliebhaber finden sich im Süden von Württemberg, die Weißweinliebhaber im Osten von Sachsen.

Grundsätzlich steht heimischer Wein bundesweit hoch im Kurs. In jeder der 36 Regionen rangieren deutsche Weine an erster Stelle. Auf Platz zwei und drei landen entweder Weine aus Italien oder aus Frankreich. „Aber es gibt auch regionale Ausnahmen wie zum Beispiel in Niederbayern - dort liegt o?sterreichischer Wein auf Platz drei hinter italienischem und deutschem“, sagte Griess.

dpa

Mehr zum Thema

Der Siedepunkt für Alkohol ist niedriger als für Wasser. Das ist wichtig für das Erhitzen von Glühwein. Denn der Punsch schmeckt am besten, wenn Alkohol und Aroma erhalten bleiben.

30.11.2017

Gleich zwei Rückrufe erreichen die Verbraucher. Bei Rewe geht es um die „ja! King Prawns Garnelen 225g TK“, bei Real um „Feigen aus Kalabrien“.

30.11.2017

Bürger im Süden von Rheinland-Pfalz kaufen und trinken bundesweit am meisten Wein.

03.12.2017
Anzeige