Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Essen und Trinken Mineralwasser in Glasflaschen hält länger
Mehr Essen und Trinken Mineralwasser in Glasflaschen hält länger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:03 20.10.2017
Kohlensäurehaltiges Wasser abgefüllt in Glasflaschen ist im Vergleich zu stillem Wasser aus Plastikflaschen deutlich länger haltbar. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand/dpa
Anzeige
München

Wasser mit Kohlensäure hält sich länger als stilles Wasser. Denn die Zugabe von Kohlensäure hemmt das Keimwachstum.

Allerdings hängt die Haltbarkeit von Sprudelwasser davon ab, worin es abgefüllt wird. In Glasflaschen hält es meist länger als in PET-Flaschen. Denn kohlensäurehaltiges Wasser kann in PET-Flaschen einen Teil seiner Kohlensäure verlieren, und Sauerstoff dringt leichter ein. Darauf weist die Verbraucherzentrale Bayern hin.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) für Sprudelwasser in PET-Flaschen ist daher oft sogar kürzer als für stilles Mineralwasser. In der Regel ist dabei ein Zeitraum von ein bis zwei Jahren angegeben.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Das ist ein Problem: Manchmal lässt sich schwer erkennen, wie viel Zucker tatsächlich in einem Produkt steckt. Selbst die Zutatenliste ist oft nicht eindeutig.

17.10.2017

Was haben Risotto, Paella und Sushi gemeinsam? Überall ist Reis dabei. Davon gibt es verschiedene Sorten, die alle unterschiedlich schmecken.

18.10.2017

Low Carb steht schon seit einer Weile hoch im Kurs. Auch Foodbloggerin Doreen Hassek tut der Verzicht auf Kohlehydrate am Abend gut, deswegen probiert sie viele Gerichte aus. Eine witzige Idee sind dabei Zoodles - zu Deutsch: Zucchininudeln.

18.10.2017
Anzeige