Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Essen und Trinken Rezept für Obatzda-Kartoffeln mit Radieschen-Vinaigrette
Mehr Essen und Trinken Rezept für Obatzda-Kartoffeln mit Radieschen-Vinaigrette
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:01 12.09.2018
Lecker und deftig: Pellkartoffeln werden mit Obatzda gefüllt. Am Schluss kommt ein Radieschendressing darüber. Quelle: Julia Uehren/loeffelgenuss.de
Köln

Ein bisschen Oktoberfest-Feeling gefällig? Foodbloggerin Julia Uehren empfiehlt dafür warme Pellkartoffeln, gefüllt mit selbst gemachtem Obatzda. Sie schmecken deftig-würzig - und sind definitiv sättigend.

Durch die Radieschen-Vinaigrette erhalten die Kartoffeln einen gewissen Pfiff und schmecken frisch und leicht.

Kategorie: Hauptspeise

Zutaten für 4 Portionen:

4 große Kartoffeln

Für den Obatzda:

200 g kräftiger Camembert (z.B. Rustique),

1 EL weiche Butter,

4 Frühlingszwiebeln,

2 TL Paprikapulver,

1-2 TL Kümmelsamen,

Salz und Pfeffer

Für die Vinaigrette:

6 Radieschen,

1/2 Bund Schnittlauch,

3 EL Rotweinessig,

4 EL Olivenöl,

2 TL Senf,

1/2 TL Zucker,

Salz und Pfeffer

Die Vinaigrette zubereiten:

1. Die Radieschen waschen, abtrocknen und in feine Stifte schneiden.

2. Den Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden. Etwa 1 EL zum Garnieren beiseite stellen.

3. Den Rotweinessig mit dem Olivenöl und dem Senf gut verrühren. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken. Radieschen und Schnittlauch dazu geben, vermengen und die Vinaigrette beiseite stellen.

Den Obatzda und die Kartoffeln zubereiten:

4. Die Kartoffeln säubern und samt Schale in Salzwasser gar kochen.

5. Die Frühlingszwiebeln putzen, die Wurzeln und das dunkle Grün wegschneiden und die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.

6. Den Camembert in kleine Würfel schneiden.

7. Die heißen Kartoffeln längs halbieren und mit einem Teelöffel vorsichtig etwas aushöhlen.

8. Zur Kartoffelmasse den Camembert, 1 EL Butter, die Frühlingszwiebeln, die Kümmelsamen, 2 TL Paprikapulver geben und mit einer Gabel gut vermengen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

9. Die heißen Kartoffeln mit dem Obatzda füllen und mit 2 EL Radieschen-Vinaigrette beträufeln. Mit den beiseite gestellten Schnittlauchröllchen und etwas frisch gemahlenem Pfeffer garnieren und direkt servieren.

Mehr Rezepte unter: https://loeffelgenuss.de/

dpa/tmn

Wegen des heißen und trockenen Sommers werden viele Lebensmittel teurer. Auch für Salatgurken müssen Verbraucher derzeit mehr Geld ausgeben. Doch das Wetter ist dafür nicht die einzige Ursache.

11.09.2018

Manche Lebensmittel schaden nicht nur der Gesundheit, ihre Produktion setzt auch der Umwelt zu. Eine Studie zeigt auch für Deutschland, dass eine gesündere Ernährung den Wasserverbrauch deutlich senken würde.

11.09.2018

In Scheiben oder am Stück: Bei vielen Deutschen steht Käse auf dem alltäglichen Speiseplan. Doch wie lagert man das aromatische Milchprodukt am besten?

07.09.2018