Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Essen und Trinken Rote Bete beim Kochen erst am Schluss salzen
Mehr Essen und Trinken Rote Bete beim Kochen erst am Schluss salzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 27.09.2018
Damit die Rote Bete ihre Farbe nicht verliert, wird sie besser erst zum Ende der Kochzeit gesalzen. Quelle: Andrea Warnecke/dpa-Tmn
Bonn

Frisch gekochte Rote Bete schmecken intensiver als bereits vorgegarte und vakuumierte Knollen. Etwas Zitronensaft im Kochwasser macht das Fleisch des Gemüses dabei heller, während ein Teelöffel Backpulver das dunkle Lila unterstreicht, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung.

Damit die Farbe erhalten bleibt, salzen Verbraucher die Rote Bete am besten erst fünf Minuten vor der Ende der Garzeit. Je nach Größe sind Rote Bete nach 35 bis 40 Minuten gar.

Nach dem Kochen sollte man die Bete kalt abschrecken, so dass sich die Schale leicht abziehen lässt. Einmalhandschuhe verhindern dabei, dass die Knollen stark abfärben.

dpa/tmn

Immer mehr Hobbybrauer brauen in Kellern, Küchen und Garagen ihr eigenes Bier. In Meisterschaften - so wie jetzt in Stralsund - treten sie mit Eigen-Kreationen an. Der Spaß steht dabei im Vordergrund.

26.09.2018

Ob mit klassischer Tex-Mex-Füllung, leichtem Gemüse oder herbstlichem Kürbis: Wraps und andere Tortilla-Varianten sind angesagt. Wer sie selbst zubereiten möchte, sollte wissen, wie sie am besten gerollt werden - und kann sich an einem eigenen Teig versuchen.

26.09.2018

Grillen macht am meisten Spaß, wenn man mit Freunden in einer großen Runde zusammensitzt. Wer dann jedoch nicht die ganze Zeit Fleisch oder Würstchen wenden will, versucht es am besten mal mit einem Spanferkel.

26.09.2018