Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Essen und Trinken Salat aus Gewächshaus schnell verzehren
Mehr Essen und Trinken Salat aus Gewächshaus schnell verzehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:52 27.04.2016
Anzeige
Bonn

Derzeit wächst Salat in Deutschland nur in Gewächshäusern. Dort entwickeln sich in der Regel zartere Blätter als bei Salatköpfen vom Feld oder Gartenbeet. Die Blätter von Salaten aus Gewächshäusern welken meist schneller.

Daher lassen sich die Köpfe nicht so lange lagern und sollten möglichst bald nach der Ernte verzehrt werden, rät der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer in Bonn. Am besten wird der Salat direkt nach dem Einkauf in einen Kunststoffbehälter gegeben, oder er wird in ein feuchtes Tuch eingeschlagen und darin im Kühlschrank gelagert. Das hält ihn für ein paar Tage frisch.

Die Gemüsebauern gehen davon aus, dass je nach Witterungsverlauf hierzulande ab etwa Ende April bis Anfang Mai mit der ersten Ernte von Freiland-Salaten begonnen werden kann.

dpa/tmn

Mehr zum Thema

Es geht kinderleicht - Bei Frühkartoffeln reicht es, sie zu waschen und eventuell grüne Stellen zu entfernen. Schon können sie in den Kochtopf.

02.06.2016

Fleisch aufbewahren, das ist so eine Sache. Bei eingelegten Stücken geht das länger. Wer Hackfleisch im Kühlschrank liegen hat, sollte es innerhalb eines Tages verarbeiten.

02.06.2016

Die meisten kennen ihn als Gewürz, entweder als Bund mit frischen Blättern oder als getrocknete Samen. Doch Koriander kann viel mehr, als Speisen eine pikante Note geben. Er sorgt auch für guten Appetit und Entspannung im Magen-Darm-Haushalt.

09.08.2016
Anzeige