Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Familie Förderverein für die Senioren
Mehr Familie Förderverein für die Senioren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.05.2017

Der 1993 gegründete Seniorenbeirat der Hansestadt Stralsund hat jetzt einen Förderverein. Er soll den Beirat dabei unterstützen, vielfältige Projekte in der Stadt umzusetzen. Dabei geht es zum Beispiel um Computer- bzw- Smartphone-Kurse für Senioren, um das Auffrischen der Fahrfähigkeiten, Bewegung durch Tanz und Sport, aber auch um gemeinsame Projekte mit den sozialen Einrichtungen, auf dem Gebiet der Kriminalitätsprävention und Projekte, die ein Leben in Stralsund ohne Barrieren ermöglichen. Hinzu kommen generationsübergreifende Aktionen mit der IGS, die seit einigen Jahren auf der Agenda stehen.

Denn die eigentliche Aufgabe des Seniorenbeirats ist eine beratende in den Gremien der Bürgerschaft, wenn es um die Belange der älteren Menschen in der Hansestadt geht. Immerhin ist schon jetzt jeder dritte Stralsunder älter als 60 Jahre.

Um aber den Bedürfnissen der Älteren noch besser Rechnung tragen zu können, hat der Seniorenbeirat bereits vor einiger Zeit begonnen, neben der beratenden Funktion auch Projekte ins Leben zu rufen.

Um all diesen Aktivitäten auch den richtigen Rahmen zu geben, entstand die Idee für einen gemeinnützigen Förderverein. Als Vorsitzender wurde Dr. Eckhard Buchholz gewählt, als Stellvertreter Heinz Krause.

Neue Ideen gibt es bereits reichlich, aber auch weitere Anregungen sind sehr gefragt. Noch steckt der Förderverein in seinen Kinderschuhen. Deshalb wendet er sich an alle Rentner mit dem Aufruf zum Mitmachen. Der Jahresbeitrag beträgt 12 Euro. Anmeldungen sind jederzeit per Mail an info@seniorenbeirat-stralsund.de oder über ☎ 03831/302018 möglich.

Neben den fitten und aktiven Senioren sind auch Unternehmen gefragt, die das Anliegen des Fördervereins mit Spenden unterstützen wollen. Selbstverständlich werden dafür entsprechende Bescheinigungen ausgestellt. Für Nachfragen stehen die Ansprechpartner unter den oben genannten Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.

OZ

Mehr zum Thema

Spannende Verfolgungsjagd im Pütnitzer Technik-Museum: Beim Dinner legen zivile Ermittler Väterchen Frost auf Eis.

15.05.2017

Gelände am Schwanenteich in Grimmen wird schick gemacht / Aufruf zu verschiedenen Wettbewerben

16.05.2017

Nach einem Afghanistan-Einsatz kam Michael Schicha ins Grübeln, heute leitet er den Kletterpark

16.05.2017
Anzeige