Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
„Knirpsenland“ soll wachsen

Trinwillershagen „Knirpsenland“ soll wachsen

Erweiterung der Kita wird 2017 größtes Bauprojekt in Trinwillershagen

Voriger Artikel
Opfer sexueller Gewalt werden nicht alleine gelassen
Nächster Artikel
Spielplatz wird auf Vordermann gebracht

Kita „Knirpsenland“ Trinwillershagen.

Quelle: Detlef Lübcke

Trinwillershagen. Bis Dezember soll  die Kindertagesstätte „Knirpsenland“ in Trinwillershagen (Vorpommern-Rügen) modernisiert und erweitert sein. Das gab Trinwillershagens Bürgermeister Achim Markawissuk (Wählergemeinschaft Gemeindeentwicklung/Kultur/Gewerbe) bekannt. Die Modernisierung und Erweiterung der Einrichtung sei das größte Investitions- und Bauvorhaben der Gemeinde in diesem Jahr. „Im Mai soll Baubeginn sein, das wollen wir schaffen“, sagte Markawissuk.

760000 Euro sollen in die Rekonstruktion und Erweiterung der Einrichtung investiert werden. Der Kita-Betrieb solle für die Zeit der Bauarbeiten in das ehemalige Schulnebengebäude im Ort verlagert werden. 

2015 hatte die alte Elektroleitung einen Brand im Kindergarten ausgelöst. Bei Kontrollen wurde festgestellt, dass ein dringender Sanierungsbedarf bestehe.

Robert Niemeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Andreas Bick, Kurator der Sammlung, freut sich über die gemeinsame Ausstellung.

Länderübergreifende Kooperation / Gemeinsame Ausstellung an der Universität Rostock

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Familie Senioren und Kinder