Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Lifestyle Zu dünn ist out: Augenbrauen gern breiter lassen
Mehr Lifestyle Zu dünn ist out: Augenbrauen gern breiter lassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 27.09.2016
Anzeige
Hamburg

Ganz dünne Augenbrauen liegen nicht mehr im Trend. Momentan dürfen sie gerne etwas breiter sein. Deshalb gilt, nicht allzu übermütig zu zupfen.

Denn wenn man ständig zu viel zupft, könne es passieren, dass der Haarwuchs irgendwann etwas nachlässt. Das hat Cornelia Harms von der Hamburger Berufsfachschule für Kosmetik (HBK) beobachtet. Dann helfe nur noch zum Nachbessern ein Permanent Make-up, oder man zeichnet selbst beim täglichen Schminken die Brauen nach.

Nicht zu viel zu zupfen heißt aber nicht, gar nicht mehr zu zupfen: Schließlich sollen die Brauen eine schöne Form haben. Am besten beginnen sie über dem inneren Augenwinkel und enden über dem äußeren - dabei verjüngen sie sich, erklärt Harms. Damit die Prozedur nicht so schmerzhaft ist, rät sie, die Haut mit zwei oder drei Fingern auseinanderzuziehen und die Härchen dann in Wuchsrichtung herauszuzupfen.

dpa

Mehr zum Thema
Lifestyle Einhörner statt Eulen - Wie Tiere zum Trend werden

Ob auf T-Shirts oder Kissen: Eulen sind der Dauerbrenner. Dieses Jahr sind Einhörner überall. Aber warum wird ein Tier zum Trend? Und wer wird sich als nächstes durch die Kleiderschränke hangeln?

02.11.2016

Viele haben sich in der Drogerie oder im Supermarkt im Regal mit Pflegeprodukten für die Haare sicherlich gefragt: Wozu ist eigentlich Haarwasser gut? Anders als der Name vermuten lässt, ist es vor allem für die Kopfhaut gut.

02.11.2016

Fliegender Wechsel: Die Fashion Week in Mailand endet am Montag, am Dienstag geht es in Paris weiter.

27.09.2016
Anzeige