Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar ANSICHTSSACHE
Mehr Meinung Kommentar ANSICHTSSACHE
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 12.03.2013
Auf dem Örtchen von Westonzoyland ist ein guter Gleichgewichtssinn gefragt. Quelle: action press

Denn was den Italienern der schiefe Turm von Pisa, ist den Leuten von Westonzoyland ihr schiefes Örtchen. Es gehört zur ehemaligen Pumpstation, die heute ein Museum beherbergt. Dort werden noch funktionierende Dampfpumpen ausgestellt, mit denen früher das Land trockengelegt wurde.

Der extrem weiche Untergrund und leichte Schlampigkeiten beim Fundament haben dafür gesorgt, dass das Bauwerk im Laufe der Jahre eine leichte bis mittelschwere Neigung erhielt. Was seine Nutzungsmöglichkeiten allerdings nicht einschränkte, denn es ist bis heute — anders als der Turm in Pisa — für „Besucher“ zugänglich. Bis heute wurde allerdings noch nicht eingehend untersucht, ob das schiefe Häuschen im Laufe der Jahrhunderte evolutionäre Auswirkungen in Somerset im Allgemeinen und im Speziellen auf die Beinlänge der Männer in Westonzoyland und der näheren Umgebung hatte — von wegen der Treffsicherheit. iff

OZ

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018

Seit Jahren ächzt die Wirtschaft unter einem Problem: der immer schlechter werdenden Zahlungsmoral.

04.06.2018
Anzeige