Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar An alle Kreaturen denken
Mehr Meinung Kommentar An alle Kreaturen denken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.10.2017

Wolfsattacken auf Weidetiere nehmen zu. 24 solcher Angriffe gab es seit Januar in Mecklenburg-Vorpommern, mit 60 toten Tieren. Die Verluste durch Raben dürften viel höher sein. Warum wird darüber kaum geredet?

Wohl deshalb, weil die Bauern nicht ständig im Ruf stehen wollen, dass sie jegliches Getier vertreiben, das ihre Erträge schmälert. Denn die Liste ist lang. Vor allem wegen der Insekten, denen die Agrarwirtschaft mit Schädlingsbekämpfungsmitteln rigide zu Leibe rückt, geriet die Branche – zu Recht – erst jüngst wieder in die Kritik. Ihre Probleme mit Wölfen und Bibern sprechen die Bauern an, auch wenn sie sich damit keine Freunde machen. Ebenso offen sollten sie den Konflikt mit den Kolkraben benennen. Denn es ist ihr gutes Recht, dass sie Lämmer und Kälber vor Angriffen schützen wollen.

Doch Wolf, Biber und Rabe stehen nicht umsonst unter Schutz. Der Mensch hatte sie fast ausgerottet. Jetzt breiten sich diese Arten wieder kräftig aus. Wichtig ist, dass Tierschützer und Bauern sich gemeinsam an einen Tisch setzen und auf Augenhöhe nach Lösungen suchen. Zum Wohl aller Kreaturen – nicht nur der, die unter Naturschutz stehen. Lämmer und Kälber haben dasselbe Recht auf Leben wie Wölfe und Kolkraben.

OZ

Mehr zum Thema

Mit 86 Jahren hat John le Carré noch viel Wut im Bauch. Der britische Schriftsteller wirft der Regierung in London Unfähigkeit vor und fordert zum Widerstand gegen US-Präsident Donald Trump auf, der eine Gefahr für westliche Werte sei.

23.10.2017

Der Schauspieler Charly Hübner hat eine Dokumentation über die linke Band Feine Sahne Fischfilet aus MV gedreht / Es ist auch ein Film über seine eigenen Wurzeln

25.10.2017

Im Supermarkt steht Kohl nur beim Gemüse, aber er steckt auch im Smoothie oder in Gemüsechips. Gerade Grünkohl hat sich in den vergangenen Jahren vom unliebsamen Wintergemüse zum angesagten Superfood gemausert. Doch was macht Kohl eigentlich so gesund?

25.10.2017
Kommentar Leyens „schießendes Personal“ - Blöder Witz

Von Jens Burmeister

25.08.2014

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018
Anzeige