Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Besser informieren
Mehr Meinung Kommentar Besser informieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:09 12.05.2018
Von Frank Pubantz

Das hat dem Urlaubsland MV gerade noch gefehlt. Nach dem Image- Schreck durch die weggebrochene Autobahn 20 bei Tribsees könnten sich auch die Bauarbeiten der Deutschen Bahn am wichtigen Knotenpunkt Bad Kleinen weiter verzögern. Das Unternehmen gibt sich vage in der Auskunft: Man liege zwar im Plan, Risiken gebe es aber immer. Soll dies die zaghafte Andeutung einer weiteren Verschiebung des Zeitkorridors sein? Bahnreisende sollen im Schienenersatzverkehr dazu konkrete Informationen erhalten haben.

Klar, Bauarbeiten dauern oft länger als geplant. So schien es schon fast utopisch, als die Deutsche Bahn zu Jahresbeginn von vier Monaten sprach, die die Arbeiten bei Bad Kleinen auf schwierigem Baugrund dauern sollen. War es dann ja auch; die Verlängerung um zwei Monate folgte prompt. Kommt nun der nächste Nachschlag? In der Hauptferienzeit wären neben Tausenden Berufspendlern auch viele Urlauber betroffen, die auf der Schiene in den Norden reisen. Für die heißt es dann womöglich: Bus und Regionalbahn statt IC. Darüber sollte die Bahn schnell und umfassend informieren. Für Pendler, die etwa von Stralsund nach Hamburg müssen, ist der aktuelle Zustand sowieso eine Zumutung.

OZ

Kommentar Strände in MV - Nagelprobe

Sommer, Sonne, Strand und Meer – die Tourismusbranche in Mecklenburg-Vorpommern steht wieder bereit für den Ansturm der Touristen.

12.05.2018
Kommentar Regierungsbildung in Italien - Gefährliches Spiel

Das Schauspiel, das die italienischen Parteien seit den Parlamentswahlen am 4. März geboten haben, ist niederschmetternd: Die beiden vermeintlichen Wahlsieger – ...

11.05.2018
Kommentar Trainerwechsel bei den Seawolves - Einsame Entscheidung

Ralf Rehberger hätte mehr Respekt und die Chance zum Weitermachen verdient gehabt.

09.05.2018
Anzeige