Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Da ist was faul
Mehr Meinung Kommentar Da ist was faul
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 28.11.2018
Kommentar von Frank Pubantz zu den Tourismuszahlen Quelle: Montage: Cassandra Voigt/dpa
Rostock

Starker Tobak: Die bisher gekannte Statistik des Landes zu Übernachtungszahlen von Touristen kann man wohl getrost in die Tonne stecken. Sie beinhaltet wesentliche Teile der Realität nicht. In Wahrheit liegen die Zahlen höher, bestätigen Kurdirektoren. Die Frage ist: Warum tat die Regierung über Jahre so, als wäre eben diese Zahl das Nonplusultra und macht sie zur Grundlage für einen Zukunftsplan, den man nun auch hinterfragen muss? Zur Wahrheit gehört: Die Statistiker des Landes sind offenbar gar nicht in der Lage, reale Zahlen zu liefern. Von Schätzungen und Hochrechnungen ist die Rede – eine offizielle Antwort steht aus.

Man könnte jetzt sagen: Es sind ja nur Zahlen, die irgendwie immer falsch waren. Am Ende geht es um inhaltliches Füllen von Zielen, die aktuell in der Landestourismuskonzeption Niederschlag finden. Um die notwendige Neuausrichtung einer Schlüsselbranche, die sonst hinter die Konkurrenz zurückfällt. Aber wie viel Schlussfolgerung basiert nun auf falschen Zahlen? 30 oder 50 Millionen Übernachtungen machen einen Unterschied, bei Umsatz oder Gesamtbedeutung der Branche. Und wie steht es um andere Fakten? Vertrauen gewinnt eine Regierung auf diese Weise sicher nicht.

Frank Pubantz