Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Der billige Rausch
Mehr Meinung Kommentar Der billige Rausch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:10 19.05.2017
Von Gerald Kleine Wördemann

Immer weniger Kinder und Jugendliche können sich für einen Vollrausch begeistern, mitsamt allen Nebenwirkungen. Das ist eine gute Nachricht, denn die Spätfolgen von exzessivem Trinken bei Teenagern werden oft völlig unterschätzt.

Die größte Gefahr des Komasaufens ist nicht, das Minderjährige zu Alkoholikern werden. Inzwischen weiß die Wissenschaft, das schon der einmalige Vollrausch zu bleibenden Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen führen kann. Auch bei Schlägereien, Unfällen und Vandalismus spielt Alkohol eine wichtige Rolle. Wohl jeder hatte schon einmal unangenehme Begegnungen mit grölenden, aggressiven Heranwachsenden auf der Straße, die sich nüchtern wahrscheinlich anders verhalten hätten. Vollrausch-Opfer laufen außerdem eher in Gefahr, zu erfrieren, zu ertrinken oder vergewaltigt zu werden, wenn sie ein Mädchen sind – die in MV die Jungs bei alkoholbedingten Klinikaufenthalten inzwischen überholt haben.

Steuern rauf beim Alkohol, fordern Mediziner von der Uni Rostock. Warum nicht? Schnaps kostet viel zu wenig. Für wenige Euro bietet jeder Discounter die passende Flasche zur Billig-Reise ins Delirium. Harte Drogen zum Taschengeld-Tarif – dieser Irrsinn gehört endlich abgeschafft.

OZ

Mehr zum Thema

„Immer noch Mensch“ – neues Album des Pop-Poeten, mit dem er auf Tour geht

16.05.2017
Sport Grimmen Stralsund/Bergen/Grimmen/Ribnitz-Damgarten - Reparatur-Stau bei Sportstätten im Kreis

Sechs Sportstätten hat der Landkreis Vorpommern-Rügen in seiner Obhut. Der Sanierungsstau der Einrichtungen in Bergen, Grimmen, Ribnitz Damgarten, Velgast, Stralsund und Franzburg ist mit fast sechs Millionen Euro sehr groß. Jetzt wurde eine umfangreiche Bestandsaufnahme vorgelegt.

16.05.2017

In der Formel 1 hat McLaren gerade keinen Lauf. Dafür läuft es auf der Straße. In einer Modellgeneration haben es die Briten mit Autos wie dem MP4-12C auf Augenhöhe mit Ferrari und Co gebracht. Mit dem 720S wollen sie die Konkurrenz aus Italien vollends überflügeln.

17.05.2017
Kommentar Leyens „schießendes Personal“ - Blöder Witz

Von Jens Burmeister

25.08.2014

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018
Anzeige