Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Die beste Lösung finden!
Mehr Meinung Kommentar Die beste Lösung finden!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 26.10.2017

Nordost-Arena – so soll die Rostocker Stadthalle in Zukunft heißen. Jedenfalls wenn es nach Geschäftsführerin Petra Burmeister geht. Von den Besuchern und auch aus der Rostocker Kommunalpolitik kommt aber bereits Widerstand. Einfallslos sei der neue Name, lautet die deftigste Kritik. Sie kommt aus Reihen der Linken. Dabei macht der Vorstoß Burmeisters durchaus Sinn: Denn Stadthallen gibt es viele. Jede Kleinstadt nennt ihre Turnhalle mittlerweile Stadthalle. Dass sich die größte Arena des Landes davon abheben will, ist absolut berechtigt. Schade um das Vertraute – aber die neue, ausgebaute Halle hat auch einen neuen Namen verdient. Aber muss der ausgerechnet „Nordost-Arena“ lauten? Die Kritik aus der Politik und auch in der sozialen Netzwerken zeigt, wie wichtig den Menschen in der Hansestadt und im gesamten Land die Stadthalle ist. Sie wollen mitreden, über den neuen Namen diskutieren. Das ist nichts Schlechtes – im Gegenteil: Vielleicht findet sich in einer breiten Debatte ja ein Name, der noch besser ist. Und wenn nicht: Die Rostocker werden „ihre“ Arena auch weiterhin Stadthalle nennen. Ganz gleich, was Werbe- Fachleute sagen. Welcher Fußballfan hat denn einst zum Ostseestadion DKB-Arena gesagt?

OZ

Mehr zum Thema

Etwa neun Millionen Euro hat Ribnitz-Damgarten als sogenannte liquide Mittel im
„„Sparstrumpf““. In den vergangenen Jahren ist stets weniger Geld ausgegeben worden, als zum jeweiligen Jahresbeginn geplant wurde. Doch hat das zur Folge, dass die Bernsteinstadt jetzt in Geld schwimmt?

21.10.2017

Mit 86 Jahren hat John le Carré noch viel Wut im Bauch. Der britische Schriftsteller wirft der Regierung in London Unfähigkeit vor und fordert zum Widerstand gegen US-Präsident Donald Trump auf, der eine Gefahr für westliche Werte sei.

23.10.2017

Der Schauspieler Charly Hübner hat eine Dokumentation über die linke Band Feine Sahne Fischfilet aus MV gedreht / Es ist auch ein Film über seine eigenen Wurzeln

25.10.2017
Kommentar Leyens „schießendes Personal“ - Blöder Witz

Von Jens Burmeister

25.08.2014

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018
Anzeige