Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Die gestohlene Stunde
Mehr Meinung Kommentar Die gestohlene Stunde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.03.2014

Wer freut sich nicht auf den Sommer? Aber auf die Sommerzeit? Von der alljährlichen Zeitumstellung Ende März sind viele Menschen genervt: Berufstätige, denen der „Mini-Jetlag“ im Job zu schaffen macht. Eltern, deren Kinder das frühe Wecken mit Gezeter am Frühstückstisch quittieren. Landwirte, weil die Kühe weniger Milch geben.

Die Liste mit Argumenten gegen die Zeitumstellung ist lang. Studien belegen, dass die innere Uhr des Menschen sich nur langsam anpasst.

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner zählt offenbar auch zum Typ Mensch, dem die Zeitumstellung schwer auf den Zeiger geht. Sie will nicht mehr alle halbe Jahre an der Uhr drehen müssen.

Der Petitionsausschuss des Bundestages prüft derzeit ein Bürgerbegehren, das die Abschaffung der Sommerzeit fordert. Prominenter Zuspruch kann da hilfreich sein. Nur ist zu befürchten, dass Frau Aigners Eifer, wie schon der anderer Politiker vor ihr, nach dem Tag X schnell wieder verfliegt. Irgendwie scheint das Engagement in dieser Sache zeitlich begrenzt zu sein.



OZ

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018

Seit Jahren ächzt die Wirtschaft unter einem Problem: der immer schlechter werdenden Zahlungsmoral.

04.06.2018
Anzeige