Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Ein Schritt voran

Elterngeld plus Ein Schritt voran

Von Gabi Stief

Voriger Artikel
Berechtigte Kritik
Nächster Artikel
Etwas mehr Geld

Wer in der Familienpolitik nach einem Erfolgsknüller sucht, landet beim Elterngeld. Viel wurde erreicht: Mehr Mütter als früher kehren bereits nach einem Jahr in den Beruf zurück, immer mehr Väter entscheiden sich, ein paar „Vätermonate“ lang zu Hause zu bleiben, um die Freuden der Kindererziehung zu entdecken. Die Babypause des Mannes gehört längst zum guten Ton. 5,3 Milliarden Euro gibt der Staat mittlerweile übers Jahr an junge Familien weiter, um das Haushaltseinkommen im ersten Jahr nach der Geburt eines Kindes aufzustocken. Es ist gut angelegtes Geld.

Doch auch Erfolge sind ausbaufähig. Der Plan der Koalition, das Elterngeld flexibler zu gestalten und mit einem Bonus stärker die Teilzeitarbeit zu honorieren, ist nur konsequent. Anders als beim Betreuungsgeld ging es beim Elterngeld von Anbeginn darum, Frauen die Rückkehr in den Beruf und damit die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbsarbeit zu erleichtern. Es honoriert das Zuhausebleiben;

es fördert jedoch auch die Rückkehr — bald durch die Variante Elterngeld Plus noch mehr. Seite 4

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.