Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Einiges Netz-Europa
Mehr Meinung Kommentar Einiges Netz-Europa
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.04.2014

Europa zeigt sein verbraucherfreundliches Gesicht: Das EU-Parlament verbietet zum 15. Dezember 2015 die sogenannten Roaminggebühren. Handy-Telefonieren und mobiles Internetsurfen im europäischen Ausland dürfen dann nichts mehr extra kosten.

Endlich, wird jeder Kunde erfreut sagen, das wird auch Zeit. Die Mobilfunk-Grenzgeschichte konnte keiner mehr erklären: Es gibt zwar fast überall in Europa keine richtigen Grenzen mehr, die Mobilfunkkonzerne jedoch verschanzen sich weiterhin hinter ihren virtuellen Mauern.

Das hat nun bald ein Ende. Mit dem Beschluss der EU- Parlamentarier fallen die festen Preisobergrenzen für Gespräche, SMS und Internetbesuche innerhalb der EU. Am 1. Juli sinken diese Gebühren ohnehin. Nur: Bis sie endgültig wegfallen, vergehen noch Monate: Diesen Plänen müssen noch die einzelnen EU-Staaten zustimmen.

Der Weg ist richtig. Die zuständige EU-Kommissarin Neelie Kroes freut sich zu Recht: „Mit dieser Abstimmung bewirkt die EU etwas für die Bürger.“ Schön wär‘s, wenn die Bürger dies öfter hören könnten.



OZ

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018

Seit Jahren ächzt die Wirtschaft unter einem Problem: der immer schlechter werdenden Zahlungsmoral.

04.06.2018
Anzeige