Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Einiges Netz-Europa

Handy-Gebühren angeglichen Einiges Netz-Europa

Von Bernhard Schmidtbauer

Europa zeigt sein verbraucherfreundliches Gesicht: Das EU-Parlament verbietet zum 15. Dezember 2015 die sogenannten Roaminggebühren. Handy-Telefonieren und mobiles Internetsurfen im europäischen Ausland dürfen dann nichts mehr extra kosten.

Endlich, wird jeder Kunde erfreut sagen, das wird auch Zeit. Die Mobilfunk-Grenzgeschichte konnte keiner mehr erklären: Es gibt zwar fast überall in Europa keine richtigen Grenzen mehr, die Mobilfunkkonzerne jedoch verschanzen sich weiterhin hinter ihren virtuellen Mauern.

Das hat nun bald ein Ende. Mit dem Beschluss der EU- Parlamentarier fallen die festen Preisobergrenzen für Gespräche, SMS und Internetbesuche innerhalb der EU. Am 1. Juli sinken diese Gebühren ohnehin. Nur: Bis sie endgültig wegfallen, vergehen noch Monate: Diesen Plänen müssen noch die einzelnen EU-Staaten zustimmen.

Der Weg ist richtig. Die zuständige EU-Kommissarin Neelie Kroes freut sich zu Recht: „Mit dieser Abstimmung bewirkt die EU etwas für die Bürger.“ Schön wär‘s, wenn die Bürger dies öfter hören könnten.

 

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Brüssel

Ab Januar 2016 keine Extrakosten mehr für Handytelefonate im EU-Ausland.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.