Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Es bleiben Fragen
Mehr Meinung Kommentar Es bleiben Fragen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:26 12.07.2013
Von Curd Tönnemann

Vier Tage — das ist die Frist, in denen die Polizei Mordfälle möglichst aufgeklärt haben will. Danach sinken die Chancen auf eine Aufklärung rapide. Vier Tage nach dem gewaltsamen Tod einer Joggerin auf dem ehemaligen Kolonnenweg in Herrnburg scheint der Fall gelöst. Ein Verdächtiger ist gefasst, Haftbefehl erlassen. Das bedeutet Aufatmen für die Bevölkerung.

Zu verdanken ist der schnelle Fahndungserfolg einer 32-köpfigen Mordkommission der Kripo Schwerin, aber auch den Kollegen aus Schleswig-Holstein. Unbürokratisch kam es zu länderübergreifenden Einsätzen. In der Nacht zu gestern schlug ein Sondereinsatzkommando zu. Zuvor waren Beamte mit Spürhunden im Lübecker Stadtgebiet unterwegs. Es wurde unter Hochdruck ermittelt. Ein DNA-Abgleich führte wohl auf die richtige Spur.

Doch mit der mutmaßlichen Aufklärung des Mordfalls ist die Welt nicht in Ordnung. Unsere Anteilnahme gilt der Familie des Opfers. Und es bleiben Fragen: etwa, ob der einschlägig vorbestrafte Beschuldigte für weitere Sexualstraftaten in Betracht kommt. Seiten 1 und 3

OZ

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018

Seit Jahren ächzt die Wirtschaft unter einem Problem: der immer schlechter werdenden Zahlungsmoral.

04.06.2018
Anzeige