Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Es dämmert

Große Koalition in Sicht? Es dämmert

Von Arnold Petersen

Voriger Artikel
Zur Kasse, bitte!
Nächster Artikel
Eltern in der Pflicht

Nach der Bundestagswahl wird es vielleicht erst richtig spannend — dann, wenn es weder für Schwarz-Gelb noch für Rot-Grün reicht. Klar, dass keiner in der SPD darüber offen reden will, aber durch den Kopf geht sie den Parteistrategen schon: die Große Koalition. Die Sozialdemokraten haben sie in schlechtester Erinnerung. Das Bündnis mit Angela Merkel endete für sie vor vier Jahren mit einem Wahldesaster. Doch das muss sich bei einer Neuauflage nicht wiederholen.

2005 hatte sich die SPD nach sieben Regierungsjahren verschlissen. Sie war das Auslaufmodell, die Union die frische Kraft. Diesmal wären die Vorzeichen umgekehrt. Diesmal haben Merkel und ihre ausgelaugte Truppe acht Regierungsjahre auf dem Buckel, jetzt rückt für sie der Langsam-ist-genug-Moment näher. Noch etwas macht die ungeliebte Zusammenarbeit mit den Schwarzen für die SPD aktuell erträglicher. Sie würde Schwarz-Grün den Boden entziehen — ein Schreckgespenst für die SPD. Über Große Koalitionen wird nie groß geredet. Sie werden einfach gemacht. Seite 5

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.