Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Friedensstiftend
Mehr Meinung Kommentar Friedensstiftend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 14.01.2015
Von Dieter Wonka

Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt. Das gilt ganz demokratisch, aber auch nach allen Seiten. Selbst wenn es an dem einen oder anderen Ort weh tut. Pegida ist kein Weltuntergang. Nur wer aktiv ist, kann um die Deutungshoheit werben.

Seit den Pariser Terrortaten hagelt es auch unter den Offiziellen Zeichen guten Willens. Man hakt sich lieber unter, statt sich zu beschimpfen oder auszutricksen. Es sind kleine Momente des Innehaltens, die hoffen lassen, dass nicht morgen gleich wieder der alte Trott entsteht. Es ist Zeit für die mutige Rede, für die klare Haltung, und es gibt Grund, offen und ehrlich zuzuhören, statt Vorurteile zu wiederholen. Bleibt es bei der auch gestern vor dem Brandenburger Tor von offizieller Seite aus gezeigten Besonnenheit, dann hat der Pegidaismus Wirkung gezeigt, dann haben sich die kriminellen Terroristen getäuscht: Das Fremde gehört zu uns, der Religion wohnt nichts Böses inne, die Gleichsetzung von Islam und Terrorismus ist infam. Gaucks offene einfache Worte vor dem Brandenburger Tor sind friedensstiftend.



OZ

Kommentar Leyens „schießendes Personal“ - Blöder Witz

Von Jens Burmeister

25.08.2014

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018
Anzeige