Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Gold aus Schlamm
Mehr Meinung Kommentar Gold aus Schlamm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 03.01.2018
Von Frank Pubantz

Es bieten sich einige Wortspiele an, wenn man beschreiben möchte, dass jemand aus dem Übel(riechenden) Nutzen zieht, quasi aus nichts Gold spinnt. Im Falle der Technologie-Initiative Vorpommern passt dieses Bild; hier sind radioaktiv verseuchte Baustoffe und Klärschlamm Auslöser für internationale Lösungsmodelle im Bereich der Spitzentechnologie. Aus dem Übel eines abgeschalteten, aber immer noch vorhandenen Kernkraftwerkes entspinnt sich jetzt in Lubmin ein bemerkenswertes Netzwerk hochspezialisierter Firmen, die Prozesse für Abbau beziehungsweise Verwertung kontaminierter Substanzen entwickeln. Dass große Firmen, wie der weltweit agierende Ingenieurdienstleister Euro Engineering, Feuer und Flamme sind, lässt vermuten: Hier kann etwas Großes wachsen. Neue Jobs und sogar ein Werk für Spezialanlagenbau sind im Gespräch.

Die Initiative zeigt: Kooperation vieler Firmen kann sich lohnen. Auch in MV schlummert das Potenzial, mit pfiffigen Ideen den Markt zu erobern, vielleicht sogar weltweit. Denn abgeschaltet werden Kernkraftwerke nicht nur in Deutschland. Und Klärschlamm bleibt eine sprudelnde Ressource, solange es den Menschen gibt. Wenn das zusätzliche Jobs bringt, nur her damit!

OZ

Mehr zum Thema

Ribnitz-Damgartens Bürgermeister Frank Ilchmann (parteilos) im großen OZ-Interview.

30.12.2017

Die OSTSEE-ZEITUNG Wismar lässt ein ereignisreiches Jahr Revue passieren

30.12.2017

Den Deutschen winken im Jahr 2018 ein etwas höheres Kindergeld sowie geringfügig niedrigere Beiträge zur Kranken- und Rentenversicherung.

24.04.2018
Kommentar Leyens „schießendes Personal“ - Blöder Witz

Von Jens Burmeister

25.08.2014

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018
Anzeige