Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Große Aufgabe
Mehr Meinung Kommentar Große Aufgabe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 02.06.2017

Vieles lässt sich über die künftige Regierungschefin von MV sagen. Eines aber mit Sicherheit nicht: dass sie an Profillosigkeit leiden würde. Manuela Schwesig (SPD) steht für Gerechtigkeit in der Sozial- und Familienpolitik, zudem gilt sie als Verfechterin von Tarif- und Mindestlohn. Es gibt nicht allzu viele Landespolitiker, bei denen so klar ist, was sie eigentlich wollen.

Die neue Chefin im Schweriner Schloss kann diese Klarheit nutzen und Akzente setzen. Die Herausforderungen sind groß: Mecklenburg-Vorpommern führt viele Negativ-Statistiken an. Es ist das Land mit den besonders geringen Einkommen und den schrumpfenden Dörfern. Und die Zahl der Schul- und Ausbildungsabbrecher ist noch immer viel zu hoch.

Ankündigungen allein dürften auf Dauer nicht reichen. Die neue Regierungschefin muss liefern. Auch auf Gebieten wie Wirtschaftspolitik und Infrastruktur, die bislang nicht ihr Steckenpferd sind. Und Sozialpolitik, die Geld kostet, ist bislang rar, weil Sparen und Hausdisziplin zum Markenkern die Regierung zählen. Wenn die Leute in viereinhalb Jahren bei der nächsten Wahl nicht das Gefühl haben, dass sich ihre Lebensumstände verbessert haben, werden sie das die Ministerpräsidentin spüren lassen.

OZ

Kommentar Leyens „schießendes Personal“ - Blöder Witz

Von Jens Burmeister

25.08.2014

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018
Anzeige