Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Ich kauf dir was!
Mehr Meinung Kommentar Ich kauf dir was!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.12.2017

Es ist immer noch ein sinnliches Erlebnis, im Geschäft den Pulli für den Liebsten, das Kleid für Schatzilein oder das neue Star-Wars-Raumschiff aus Billunder Bausteinen für die Lütten auszusuchen. Es ist immer wieder ein Höhepunkt des Jahres, mit der Familie über einen Weihnachtsmarkt zu bummeln und zwischen Bratwurst, Glögg und Kettenkarussell Weihnachtseinkäufe abzuwickeln.

So auch am vergangenen Wochenende. Der Handel zeigt sich zufrieden mit dem Start ins Weihnachtsgeschäft. Klar, Teile des Kommerzes, auch im Handel, sind ins Internet abgewandert und dieser Markt wird weiter wachsen. Doch über die Digitalisierung zu meckern ist wie über ein verregnetes Wochenende zu schmollen und hat noch keiner Branche geholfen.

Mitmachen und Alternativen bieten, so sieht die Zauberformel wohl aus. Diese Alternativen haben Händler, Citykreise, Shoppingcenter in MV zum Advents-Shopping geboten. Das beginnt bei der Mutzen-Bude, geht über den Weihnachtsmann vor Ort und hört beim guten Sortiment nicht auf. Sagen wir es mal so: Das Motto „Ich kauf dir was!“ ist in der digitalen Gesellschaft das „Ich bastel’ dir was!“ von früher und immer noch besser als „Ich bestell’ dir was!“ Seite 7

OZ

Mehr zum Thema

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Linken-Chefin Wenke Brüdgam aus Tribsees will ihre Partei in eine Regierung führen – aber nicht um jeden Preis

30.11.2017

Grevesmühlen/Wismar/Bad Doberan. Die Norika GmbH steckt in diesen Tagen auf einem Schlag nahe Altenhagen noch in der Ernte von Stärkekartoffeln: „Die nassen Löcher machen uns zu schaffen.

30.11.2017
Kommentar Leyens „schießendes Personal“ - Blöder Witz

Von Jens Burmeister

25.08.2014

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018
Anzeige