Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Keine Hilfe in Sicht

Vereinen fehlt die Jugend Keine Hilfe in Sicht

Von Gerald Kleine Wördemann

Voriger Artikel
Der tiefe Absturz
Nächster Artikel
Peer Steinbrück kämpft um seine letzte Chance.

Den Vereinen in Mecklenburg-Vorpommern geht der Nachwuchs aus, vor allem auf dem platten Land. Das ist gefährlich. Vereine und Ehrenamt sind auf dem Dorf oft die Grundlage des Zusammenlebens.

Abwanderung verschärft in vielen Regionen von MV das Problem. Es wird den Jungen leicht gemacht, zu gehen. Gerade die wirtschaftlich schwachen Gemeinden, in denen es keine Jobs gibt, müssen eisern sparen. Ausgaben für Jugendclubs und Vereine werden gestrichen. Wie jetzt wieder im Kreis Vorpommern-Greifswald, der auf Druck des Innenministeriums 270 000 Euro bei der Jugendhilfe sparen soll.

Das ist fatal. Denn eigentlich wäre Unterstützung statt Rotstift angesagt. Aber statt die Jugendförderung in den Vereinen zur Chefsache zu erklären, fristet das Ehrenamt ein Nischendasein im Sozialministerium, als Anhängsel der Senioren- und Rentenpolitik. Welche Impulse können junge Leute von dort erwarten? Richtig. Keine.

Politiker betonen gerne, wie wichtig ihnen die Jugendförderung angeblich wäre. Wenn es ernst wird, bedeutet das nichts. Seite 5

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.