Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Erfolgsgeschichten made in MV
Mehr Meinung Kommentar Erfolgsgeschichten made in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 09.02.2019
Andreas Meyer, Leiter der Rostocker OZ-Lokalredaktion, meint: Das ganze Land kann stolz auf seine Kreuzfahrt-Reedereien sein. Quelle: Arosa / Frank Söllner
Rostock

 Arosa und Aida – zwei Rostocker Unternehmen setzen im Kreuzfahrt-Geschäft neue Maßstäbe. Zwei Erfolgsgeschichten, auf die ganz MV ganz besonders stolz sein kann. Beide Reedereien sind in ihren Märkten die unumstrittenen Vorreiter in puncto „modernes Reisen“ und auch in Sachen Umweltschutz.

Sie haben einen Urlaubsmarkt, der Jahrzehnte lang als verstaubt und Rentnern vorbehalten galt, für breite Zielgruppe geöffnet – auch für Familien. Das war in der Branche nicht weniger als eine kleine Revolution.

Natürlich gibt es im Land noch andere „Global Player“ – die MV Werften in Wismar etwa, Nestlé bei Schwerin oder Nordex in Rostock. Aber die beiden Reedereien sind nunmal „Eigengewächse“. Die Idee, mit Kussmund-Schiffen die Weltmeere und Flüsse Europas zu erobern, entstand im Rostocker Haus der Schifffahrt. Bei der Deutschen Seereederei.

Und während viele andere Führungsposten bei erfolgreichen Firmen in den neuen Bundesländern mit Westdeutschen besetzt sind, haben bei den Reedereien zwei gebürtige Ostdeutsche das Sagen: Felix Eichhorn aus Rostock bei Aida, Jörg Eichler aus Dresden bei Arosa. Sie und ihre Teams beweisen, dass 30 Jahre nach der Wende auch aus MV Welterfolge möglich sind.

Die OZ berichten zum Thema „Arosa“

Klicken Sie hier, um auf einer Themenseite alle OZ-Berichte zur Reederei Arosa in Rostock zu lesen!

Große Pläne: Neue Ziele, neue SchiffeArosa nimmt volle Fahrt auf

Arosa-Chef Jörg Eichler im OZ-Interview: „Wir stehen vor dem Jahrzehnt der Flusskreuzfahrten“

Kommentar: Die Rostocker Reedereien Arosa und Aida sind zwei absolute Erfolgsgeschichten aus Ostdeutschland

Andreas Meyer

Kommentar Einigung auf Kurzarbeit in Laage - Zeichen der Hoffnung

Die geplante Regelung zur Kurzarbeit am Airport Laage ist ein Signal der Geschlossenheit. Das alleine reicht aber nicht, kommentiert Axel Büssem

07.02.2019
Kommentar Zaun gegen Afrikanische Schweinepest - Alles muss ausprobiert werden

In Mecklenburg-Vorpommern soll ein mobiler Elektrozaun im Fall eines Ausbruchs der Schweinepest die Ausbreitung der Seuche verhindern. Dass dies gelingt, bezweifelt OZ-Redakteur Bernhard Schmidtbauer.

07.02.2019
Kommentar Winter-Kraniche in MV - Tiere sind Klima-Botschafter

Immer mehr Kraniche bleiben im Winter in Mecklenburg-Vorpommern. Die Vögel finden trotz Kälte noch genug Nahrung – weil es kaum noch schneit.

07.02.2019