Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Inklusion geht nicht zum Nulltarif
Mehr Meinung Kommentar Inklusion geht nicht zum Nulltarif
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 09.01.2019
OZ-Redakteur Thomas Luczak kommentiert die Probleme bei der Inklusion an Schulen in MV. Quelle: Montage: Holger Hollemann/dpa/Söllner
Rostock

Jedes Kind – trotz Behinderung – hat in Deutschland das Recht, eine Regelschule zu besuchen. Diese Vorgabe macht die UN-Behindertenrechtskonvention. Denn auch in der Bildung soll Chancengleichheit herrschen. Das ist gut und richtig. Und auch in MV muss dies umgesetzt werden.

Aber genau hier beginnen die Probleme: Denn Unterricht, der Behinderten und Nichtbehinderten gerecht wird, erfordert gewisse Rahmenbedingungen. Sowohl für die Schüler, die verlässlich Sonderpädagogen brauchen, kleinere Klassen, behindertengerechte Räume, Lehrmaterialien. Als auch für die Lehrer, die vernünftig qualifiziert werden müssen für ihre neuen sonderpädagogischen Aufgaben. Die Planungssicherheit benötigen. Zeit. Und Unterstützung in heterogener werdenden Klassen.

Doch die Praxis sieht oft anders aus: Lehrer sind mit mehreren Kindern mit zusätzlichem Förderbedarf überfordert, Sonderpädagogen und Schulsozialarbeiter knapp. Schulumbauten ziehen sich hin, es gibt Streit um verbleibende Förderschulen und die dort einzuschulenden Kinder.

Fakt ist: Jeder Schüler muss an der für ihn am besten geeigneten Schule unterrichtet werden. Und ohne genügend Pädagogen, Sozialarbeiter und Geld wird Inklusion zum fragwürdigen Experiment. Auf Kosten von Kindern und Lehrern.

Mehr lesen:

Streit um Inklusion: Eltern wünschen sich die Förderschule zurück

Experten und Eltern warnen vor Scheitern der Inklusion in MV

Thomas Luczak

Wenn eine Gemeinde von der Schweriner Landesregierung Fördergeld für eine Lampe haben möchte, darf sie dabei das Wohl von Motten und anderen kleinen Tierchen nicht vergessen. Eine Schmonzette von OZ-Redakteur Axel Büssem.

08.01.2019
Kommentar Konjunkturprognose - Aufschwung und Alarmglocken

Die Unternehmen in MV sind optimistisch, doch sie leiden unter dem Fachkräftemangel. Ein Kommentar von OZ-Redakteur Axel Büssem.

08.01.2019

Der Nordosten ist attraktiv zum Leben und zum Arbeiten – wenn die Bezahlung stimmt, kommentiert OZ-Redakteur Axel Meyer.

05.03.2019