Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Regelung der Öffnungszeiten ist altbacken
Mehr Meinung Kommentar Regelung der Öffnungszeiten ist altbacken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:04 30.10.2018
Kommentar von Axel Meyer zu Bäckereien Quelle: Montage: Cassandra Voigt/dpa
Rostock

Frische Brötchen auf dem Frühstückstisch – das wollen immer mehr Leute auch an Sonn- und Feiertagen. Die Bäckereien reagieren darauf und öffnen viele ihrer Filialen an Tagen, an denen normalerweise die Feiertagsruhe gilt.

Der Gesetzgeber hat die Öffnungszeiten jedoch gedeckelt, und zwar in jedem Bundesland mit unterschiedlichen Regelungen. Was zu einem erheblichen Durcheinander führt. Mal darf ein Unternehmen fünf Stunden öffnen, etwa in Mecklenburg-Vorpommern, mal sind es nur drei Stunden, wie in Niedersachsen. Mal gilt dieser Zeitkorridor, mal jener. Durch landesspezifische Vorgaben entsteht somit ein Flickenteppich, der sich jeder Logik entzieht.

Und überhaupt: Warum lässt man etwa einen Bäcker seinen Laden nicht öffnen, wann und wie lange er will, wenn er das entsprechende Personal findet? Wer wann und wo öffnen darf – solche Zeitvorgaben sind im Zeitalter des Internets mit seinen 24-Stunden-Online-Shopping-Möglichkeiten nicht nur altbacken, sondern völlig überholt. Das gilt für Bäcker ebenso wie für alle anderen Händler.

Weiterlesen

Reformationstag: Bäcker in MV dürfen für 5 Stunden verkaufen

Diese Bäckereien in MV haben am Reformationstag geöffnet

Axel Meyer

Kommentar Streit um Hochschulgesetz - Mit dem Diplom durch die Wand

MV will den Titel „Diplom-Ingenieur“ retten, dafür sollen nun auch Qualitätskontrollen im Gesetz entfallen. Das ist ein gefährliches Spiel, meint OZ-Landeskorrespondent Frank Pubantz.

Kommentar Größter Ostsee-Windpark geht offiziell in Betrieb - Windenergie ist beflügelnd

Der spanische Energiekonzern Iberdrola nimmt am Montag nördlich von Rügen offiziell seinen „Wikinger“-Windpark in Betrieb, den größten in der deutschen Ostsee. Ein Kommentar von Elke Ehlers.

29.10.2018
Kommentar MV-Orden für Gorbatschow - Doppelt clever

Mit dem Orden für Michail Gorbatschow setzt Manuela Schwesig ein weiteres Zeichen in ihrem aktuellen pro-russischen Kurs.

27.10.2018