Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Nicht nachlassen, weiter investieren
Mehr Meinung Kommentar Nicht nachlassen, weiter investieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Axel Büssem kommentiert Tourismus-Investitionen in MV. Quelle: Montage: Frank Söllner / dpa
Rostock

Die Zahlen können sich sehen lassen: 240 Anträge auf Fördermittel im touristischen Bereich liegen derzeit im Schweriner Wirtschaftsministerium vor. Wird alles umgesetzt, wären das Investitionen in Höhe von 340 Millionen Euro. Schon in diesem Jahr werden viele Projekte fertig oder zumindest begonnen.

Doch man sollte sich nicht täuschen lassen: In früheren Jahren waren diese Summen durchaus auch schon höher, so der Tourismusverband. Und das, obwohl sich die Branche nach dem enttäuschenden Jahr 2017 auf die Fahnen geschrieben hatte, künftig ordentlich zu investieren, um die Qualität zu verbessern. Denn bei Ausstattung und Innovationen haben andere Länder MV bereits überholt oder sogar abgehängt.

Nun hatten wir 2018 dank des Supersommers wieder bessere Übernachtungszahlen. Davon dürfen sich die Touristiker im Land aber nicht blenden lassen. Denn bei 30 Grad und Dauer-Sonnenschein haben sicher viele Urlauber bei Unterkunft und Infrastruktur ein Auge zugedrückt.

Der nächste Sommer kann jedoch wieder durchschnittlich oder schlechter ausfallen. Und wer bei Regen mürrisch im Hotelzimmer sitzt, schaut sich dort vielleicht genauer um.

Axel Büssem

Die Bauern sollten mehr für den regionalen Markt und weniger für den Export produzieren. Die Gewichte sollten sich verschieben, meint OZ-Redakteurin Elke Ehlers

12.01.2019

Egal ob Fettabsaugung oder Brustvergrößerung – was früher ein Fall für Beauty-Kliniken war, wird heute auch in öffentlichen Krankenhäusern gemacht. Eine gefährliche Entwicklung, kommentiert OZ-Mitarbeiterin Rabea Osol.

11.01.2019
Kommentar Bauernverband blickt ins neue Jahr - Schwein muss man haben!

Frohes neues Jahr und viel Schwein – ein passender Wunsch für die Landwirtschaft, kommentiert OZ-Redakteurin Elke Ehlers.

09.01.2019