Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Kontrolle ist wichtig

Schüler unterschreiben Tests Kontrolle ist wichtig

Von Antje Bernstein

Voriger Artikel
Es lebe die Faulheit!
Nächster Artikel
Farbe bekennen!

Mit einer Neuregelung will Bildungsminister Mathias Brodkorb die Schulen im Land entlasten: Künftig sollen Klassenarbeiten nicht mehr archiviert werden. So könne Bürokratie abgebaut werden. Weit wichtiger: Zeitgleich entfällt für Schüler die Pflicht, Klausuren von ihren Eltern unterschreiben zu lassen.

Dieser Vorstoß wird vom Elternrat zu Recht kritisiert. Bei allem Vertrauen: Allein darauf zu bauen, dass Schüler ihre Tests auch bei miesen Ergebnissen zu Hause vorzeigen — selbst wenn sie es gar nicht mehr müssen — ist blauäugig. Dabei ist ein Blick auf Testergebnisse gleich doppelt wichtig. Eltern sehen unmittelbar, wo ihr Kind Schwächen hat. Der Schüler bekommt im besten Fall die notwendige Hilfe. Ein Notenspiegel, den der Bildungsminister als Ersatz vorschlägt, kann das nicht leisten.

Ob Eltern-Unterschrift oder Zensurenliste — das Ministerium überlässt den Schulen die Wahl. Die sollten weiterhin den Gesehen-Vermerk der Eltern einfordern. Zum Wohle der Schüler. In diesem Fall ist Vertrauen gut, Kontrolle aber besser.

 

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.