Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Modell überdenken
Mehr Meinung Kommentar Modell überdenken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.01.2016

Die Rostocker und ihr Zoo — das ist schon seit DDR-Zeiten eine ganz besondere Liebesbeziehung. Denn der Tiergarten der Hansestadt war eines der wenigen großen Ausflugsziele im Land, ein Stück große weite Welt. Und auch nach der Wende hatte diese Liebe Bestand — weil der Zoo auch in puncto Eintrittspreise stets die Rostocker im Blick hatte. Doch nun dreht der Tiergarten an den Eintrittspreisen für Kinder. Es droht das klassische Eigentor.

Intern heißt es zwar, der Zoo wolle vor allem Urlauber mit Kindern „abkassieren“, doch er trifft nun mal auch die Rostocker. Und das ist nicht nachvollziehbar: Denn der Tiergarten hat allein im Jahr 2013 mehr als 2,7 Millionen Euro an Zuschüssen von der Stadt erhalten — weil er eben nicht bloß irgendeine Freizeiteinrichtung ist. Der Zoo hat einen Bildungsauftrag, soll Kindern Natur und Tier näherbringen. Nur wie, wenn sich Eltern den Eintritt kaum noch leisten können?

Der Zoo wäre gut beraten, sein Preismodell zu überdenken. Denn sonst könnte es mit der Liebe der Rostocker nach so vielen Jahren vorbei sein. Seite 1



OZ

Kommentar Leyens „schießendes Personal“ - Blöder Witz

Von Jens Burmeister

25.08.2014

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018