Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar OZ-LESERBEIRAT
Mehr Meinung Kommentar OZ-LESERBEIRAT
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 29.08.2013

Welches Ziel soll ein

Militärschlag erreichen?

Die deutsche Kanzlerin verlangt „Konsequenzen“ aus dem Einsatz von Giftgas in Syrien. Wir haben ja offenbar die merkwürdige Situation, dass die Geheimdienste der Vereinigten Staaten und anderer Nationen in der Lage sind, Freunde auszuspionieren, sogar bei den Vereinten Nationen, aber nicht in der Lage sind, der Öffentlichkeit und vor allen Dingen auch den Regierungen ein klares Nachrichtenbild aus Syrien zu liefern. Oder vielleicht wollen sie das auch gar nicht? Es wird versucht, ohne Beweise nennen zu können, den wahrscheinlichen Giftgasangriff Assad und seinen Truppen in die Schuhe zu schieben. Niemand fragt danach, warum gerade jetzt Assad Giftgas einsetzen sollte, wo seine Truppen auf dem Vormarsch sind und gerade UN-Inspekteure ins Land hereingelassen wurden.

Während Beweise fehlen, hat sich bereits der Generalinspekteur der Bundeswehr in Jordaniens Hauptstadt Amman mit Kollegen etwa aus den USA, Großbritannien, Frankreich, Saudi-Arabien und Katar getroffen, um über das Vorgehen im Syrien-Krieg zu beraten. Glaubt wirklich jemand, dass Raketenangriffe der USA und ihrer Verbündeten weniger Opfer kosten würden? Welches politische Ziel soll mit einem Krieg erreicht werden? Hat man denn mit militärischen Mitteln die politischen Ziele im Irak, in Afghanistan, in Nordafrika erreicht? Wann zieht man aus diesen Desastern endlich Schlussfolgerungen? Augenscheinlich ist die Realitätsverweigerung unserer Regierung alternativlos!

OZ

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018

Seit Jahren ächzt die Wirtschaft unter einem Problem: der immer schlechter werdenden Zahlungsmoral.

04.06.2018