Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Plätze neu vergeben!

Zum NSU-Prozessauftakt Plätze neu vergeben!

Das hätte man auch einfach haben können. Diesem Satz von Grünen-Chef Cem Özdemir ist nur wenig hinzufügen. Statt gleich zu begreifen, welche Bedeutung der NSU-Prozess international haben würde, schaltete das Oberlandesgericht München auf Stur, sicherte keine Plätze für ausländische Journalisten.

Halsstarrig wurden alle mahnenden Worte ignoriert, um bei der Vergabe der Presseplätze keinen Milimeter von der eigenen Linie abzuweichen. Die Klatsche aus Karlsruhe, die die Münchener Richter kassiert haben, ist verdient.

Die Frage ist jetzt, welche Konsequenzen zu ziehen sind. Drei zusätzliche Stühle für Vertreter ausländischer Medien in den Saal zu stellen, würde nicht ausreichen, um den Informationsbedarf zu bedienen. Als elegantester und fairster Weg kommt nur eine Neuvergabe der Plätze mit einer Pool-Lösung in Frage: Journalisten, die nicht nur ihr eigenes Medium, sondern eine ganze Gruppe mit Informationen versorgen. Darauf sollte sich das Oberlandesgericht gemeinsam mit den Journalistenverbänden jetzt schnellstens einigen. Seiten 1 und 3

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.