Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Rattenfänger-Post

Nazi-Netzwerk in Haftanstalten Rattenfänger-Post

Von Axel Büssem

Voriger Artikel
Kein Einzel-Fall
Nächster Artikel
Dumping bekämpfen

Neonazis in deutschen Gefängnissen verständigen sich über geheime Kanäle mit Gesinnungsgenossen. Eigentlich ist das keine Überraschung, da man davon ausgehen muss, dass vom Handy bis zum Rauschgift praktisch alles in Haftanstalten geschmuggelt wird.

Dennoch sollte das jetzt entdeckte Netzwerk nicht unterschätzt werden. Rechten Rattenfängern bietet sich während ihrer Haftzeit ausreichend Gelegenheit, ihre Ideologie zu verbreiten und so auch bis dato unbelastete Gefangene mit rechtem Gedankengut zu infizieren. Das wissen auch die rechtsextremen Parteien, die sich bereits früher in ähnlichen Netzwerken engagiert haben.

Spätestens die Tatsache, dass auch Kontakt zur Terrorzelle NSU gesucht wurde, muss die Alarmglocken schrillen lassen. Es wäre eine Katastrophe für den Rechtsstaat, wenn Beate Zschäpe nach den Morden der NSU nun auch noch zur Knast-Ikone einsitzender Neonazis aufsteigen würde. Hier droht nach den Ermittlungspannen und dem Gerangel um die Plätze im Gericht der nächste Schlag ins Gesicht der Opferfamilien. Seite 1

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Kommentar
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Umfrage, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Umfragen" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Umfragen“ 2015-09-23 de MEINUNG Aktuelle Umfrage Ihre Meinung zählt: Geben Sie ein Votum ab zu aktuellen Themen aus Politik, Wirt- schaft und anderen Gebieten. Alle Umfragen auf einen Blick finden Sie hier.