Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Riese Ribéry
Mehr Meinung Kommentar Riese Ribéry
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 30.08.2013

Nur die wenigsten der 53 Juroren aus den 53 Mitgliedsländern der Uefa werden die wöchentlich wiederkehrenden Gala-Auftritte von Franck Ribéry in der Bundesliga beobachtet haben. Hätten sie die genialen Ideen, die temporeichen Dribblings und seine mitreißende Leidenschaft nicht vornehmlich nur auf europäischer Bühne bewundert — das Votum wäre möglicherweise noch deutlicher ausgefallen.

Der Bayern-Star wurde zu Recht zum besten Kicker des Kontinents gekürt und ließ Ausnahmespieler wie Lionel Messi und Cristiano Ronaldo hinter sich. Riese Ribéry. Sein Aufstieg ist eine Aschenputtel-Geschichte, wie sie vielleicht nur der Sport schreiben kann: Der kleine, durch einen Autounfall im Gesicht entstellte Junge aus armen Verhältnissen, der erst mit 21 Jahren seinen ersten Profivertrag unterschrieb, kämpfte sich in der Glamourwelt des Spitzenfußballs nach oben und ist nun als erster Bundesliga-Profi seit Matthias Sammer 1996 auf Europas Kicker-Thron.

Der Triumph des Franzosen ist auch ein Sieg für die deutsche Eliteklasse, die international enorm an Strahlkraft gewonnen hat. Sport

OZ

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018

Seit Jahren ächzt die Wirtschaft unter einem Problem: der immer schlechter werdenden Zahlungsmoral.

04.06.2018
Anzeige