Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Sechs! Setzen!
Mehr Meinung Kommentar Sechs! Setzen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 18.04.2013

Dieser Patzer ist peinlich: Das Bildungsministerium Mecklenburg-Vorpommern verschickt Aufgabenblätter für die Mittlere-Reife-Prüfung mit Rechtschreibfehlern und unlösbaren Aufgaben. Der Fauxpas ist zwar noch rechtzeitig korrigiert worden. Blamabel ist er trotzdem. Kaum nachvollziehbar auch.

Gleich vier Kontrollinstanzen durchlaufen Aufgabentexte für die Reifeprüfung, bevor sie den Zehntklässlern im ganzen Land vorgelegt werden. Wer also hat hier geschlampt? Klar, Fehler sind menschlich.

Gerade, wenn man täglich mit Buchstaben, Wörtern und Sätzen jongliert, sind kleine Patzer schnell gemacht. Wir Journalisten wissen das nur zu gut. Und dennoch: Einem Ministerium, das für die Bildung der Jugend verantwortlich ist, dem darf das nicht passieren. Nicht in wichtigen Prüfungstexten, nicht in dieser Häufigkeit.

Denn: Wer von Schülern Topleistungen fordert, muss diese selbst abliefern. Mit der Prüfungs-Panne aber stellt sich das Ministerium ein schlechtes Zeugnis aus. Eintrag ins Klassenbuch: Nachsitzen!

Seiten 1 und 6

OZ

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018

Seit Jahren ächzt die Wirtschaft unter einem Problem: der immer schlechter werdenden Zahlungsmoral.

04.06.2018