Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar So nicht, Herr Methling!
Mehr Meinung Kommentar So nicht, Herr Methling!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.01.2018

Die Lust auf den Stadtgeburtstag dürfte vielen Eltern in Rostock ganz gehörig vergangen sein: Tagelang hat ausgerechnet die Hansestadt selbst Stofftiere an Neugeborene verteilt, die nachweislich mit giftigen Weichmachern belastet sind. Und was macht Rathaus-Chef Roland Methling? Er spielt einmal mehr das Ganze herunter – damit bloß nichts die Feierlaune zum 800.

Rostock-Geburtstag trüben möge. Dass die größte Stadt des Landes ein Spielzeug für Babys in Umlauf bringt und keine Ahnung hat, dass Stofftiere laut Gesetz ein Prüfsiegel enthalten müssen, ist peinlich genug. Nun aber hat ein Labor im Auftrag des Landes tatsächlich Schadstoffe im „Greifi“ nachgewiesen. Die lapidare Reaktion des Oberbürgermeisters: Er will „den Sachverhalt aufklären“, das „eigene“ Labor habe andere Ergebnisse. Kein „Tut uns leid“, kein Eingeständnis eines Fehlers. Hauptsache, die Stadt kann weiter Geschenke zum Geburtstag verteilen. Bestenfalls ist das mit Ahnlungslosigkeit, schlimmstenfalls mit Gleichgültigkeit zu erklären. Aber die Versäumnisse rund um „Greifi“ müssen im Rathaus Konsequenzen haben: Die Verwaltung hat leichtfertig die Gesundheit von Babys aufs Spiel gesetzt – und da hört die Feierlaune auf, Herr Methling!

OZ

Kommentar Besichtigungs-Pflicht für KZ-Gedenkstätten? - Freiwilligkeit statt Zwang

Bitte nicht wieder KZ: Das sagt die etwas naive Schülerin Chantal in der Filmkomödie „Fack ju Göthe“, als eine Klassenfahrt angekündigt wird.

27.01.2018

Zurzeit habe ich jeden Abend ein Date: Um 22.15 Uhr läuft das „Dschungelcamp“. Angeblich guckt das ja keiner, aber alle können mitreden und die Rekordquoten sprechen für sich.

27.01.2018
Kommentar AfD-Rede mit gestohlenem Text im Landtag - Politik per Kopie

Peinlicher geht es kaum: Ein vom Volk ins höchste Entscheidungsgremium des Landes gewählter Vertreter hält eine Rede, die in Teilen geklaut ist.

26.01.2018