Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Stralsund funkt SOS
Mehr Meinung Kommentar Stralsund funkt SOS
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.04.2013
Quelle: Frank Söllner

Schlechte Aussichten für Mitarbeiter und Zulieferer der insolventen Volkswerft in Stralsund: Obwohl in der kommenden Woche die erste der beiden im Bau befindlichen DFDS-Fähren aus der Halle der P+S-Werft rollen wird, sind ernsthafte Käufer für den Schiffbaubetrieb nicht in Sicht. Es gebe derzeit keinerlei Verhandlungen, erklärte gestern Insolvenzverwalter Berthold Brinkmann. Und, das Schlimmste: Es scheint nicht am Preis für die Werft zu liegen. Sondern schlicht und einfach an fehlenden Interessenten.

Die Gründe sind vielfältig: Neben der generellen Schiffbaukrise sorgen vor allem die von der Politik verursachten Unsicherheiten beim Bau von Offshore-Windparks für Zurückhaltung. Zudem stehen die Banken seit Jahren bei der Schiffsfinanzierung auf der Bremse. Und die Politik ist auch hier immer weniger bereit, mit Bürgschaften in die Bresche zu springen. Doch ohne Rechts- und Planungssicherheit für potenzielle Investoren droht nicht nur die Energiewende zu scheitern. Sondern auch das neue Geschäftsmodell vieler deutscher Werften. Seite 7

OZ

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018

Seit Jahren ächzt die Wirtschaft unter einem Problem: der immer schlechter werdenden Zahlungsmoral.

04.06.2018
Anzeige