Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Übers Ziel hinaus
Mehr Meinung Kommentar Übers Ziel hinaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:58 27.08.2013

Patienten sind empört. Die AOK Nordost lädt Versicherte zum Gespräch, wenn diese vier Wochen nach einer ambulanten Operation noch nicht wieder arbeitsfähig sind. Auch Ärzte fühlen sich durch die Vorgehensweise der Krankenkasse gegängelt. Die AOK wiegelt ab, man wolle nur beraten und den Patienten die besten Behandlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Der Verdacht liegt nahe, dass die Krankenkasse vor allem eins will: sparen! Der Arbeitgeber zahlt sechs Wochen lang für den krankgeschriebenen Arbeitnehmer — danach wird die Kasse zur Kasse gebeten.

Also, soll der Patient möglichst vor Ablauf der Frist wieder am Arbeitsplatz erscheinen.

Das Vorgehen der AOK verwundert auch insofern, da die Branche nicht am Hungertuch nagt. Nach Schätzungen von 2012 hatten Kassen und Gesundheitsfonds bis zu 16 Milliarden Euro gehortet. Trotz der satten Überschüsse wurden und werden Leistungen gekürzt. Oder — wie jetzt offenbar von der AOK — Patienten dazu gedrängt, sich gesundschreiben zu lassen. Damit schießt die Kasse weit übers Ziel hinaus. Seite 1

OZ

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018

Seit Jahren ächzt die Wirtschaft unter einem Problem: der immer schlechter werdenden Zahlungsmoral.

04.06.2018
Anzeige