Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Venezuela nimmt Abschied von Hugo Chávez
Mehr Meinung Kommentar Venezuela nimmt Abschied von Hugo Chávez
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.03.2013
Zehntausende defilierten an dem aufgebahrten Leichnam von Hugo Chávez vorbei. Quelle: AFP

Unter den mehr als 30 Staatsgästen waren Irans Staatschef Mahmud Ahmadinedschad und der weißrussische Machthaber Alexander Lukaschenko. Auch die Präsidenten der meisten lateinamerikanischen Länder nahmen teil. Die USA und die Europäer entsandten lediglich Delegationen zweiten Rangs.

Zehntausende Menschen versammelten sich am Zugang zum Platz vor der Militärakademie von Caracas. Die Schlange an Menschen, die vor der Militärakademie darauf warteten, sich vor dem aufgebahrten Leichnam des Verstorbenen zu verbeugen, erstreckte sich über mehrere Kilometer. Chávez war zuvor nach einem Trauerzug durch die Hauptstadt mit Hunderttausenden Teilnehmern in der Militärakademie aufgebahrt worden. Der Regierung zufolge erwiesen seit Mittwoch mehr als zwei Millionen Menschen dem verstorbenen Präsidenten die letzte Ehre. Wie Vize-Präsident Nicolas Maduro gestern im Staatsfernsehen ankündigte, soll die Leiche Chávez‘ einbalsamiert werden — ebenso „wie Ho Tschi Minh, wie Lenin, wie Mao Tse-tung“. Dies sei entschieden worden, „damit er ewig sichtbar bleibt, damit das Volk ihn in seinem Revolutionsmuseum bei sich haben kann“. dpa

OZ

Norddeutschland ist auf die EU-Osterweiterung schlecht vorbereitet. Punkt. Und nun? Kopf in den feinen Ostseesand stecken und auf hohem Niveau lautstark jammern?

04.06.2018

Die vom Kanzler eingesetzte Hartz-Kommission hat wieder einmal keine Beschlüsse zur Reform des Arbeitsmarktes vorgelegt. Das Gremium ist damit so ziemlich das Gegenteil eines Stummfilms.

04.06.2018

Seit Jahren ächzt die Wirtschaft unter einem Problem: der immer schlechter werdenden Zahlungsmoral.

04.06.2018