Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Wertschöpfung in MV
Mehr Meinung Kommentar Wertschöpfung in MV
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:12 08.03.2018

Viel zu lange wurde in MV vor allem darüber diskutiert, wo und wie viele Windkraftanlagen aufgestellt werden sollen. So mancher Anwohner fühlt sich von Windrädern schon geradezu umzingelt, ohne darin einen Nutzen für sich zu sehen. Zumindest in der öffentlichen Diskussion kam die Frage zu kurz, was eigentlich mit dem ganzen Strom passieren soll?

Hier will nun der Landtag gegensteuern. Bis 2019 soll auf den Tisch gepackt werden, welche Potenziale es in MV gibt, um mit dem Öko-Strom auch im Land Geld zu verdienen und Arbeitsplätze zu schaffen – ein Schritt in die richtige Richtung.

Es gibt durchaus schon gute Ansätze. An den Hochschulen laufen vielversprechende Forschungsprojekte und mehrere kleine Firmen warten mit innovativen Ideen auf, die über die reine Einspeisung des Windstroms ins Stromnetz hinausgehen.

In diesem Bereich kann noch deutlich mehr passieren. Es wäre doch eine Ironie, die an sich saubere Energie, die jedoch bei uns unter teils großen Belastungen für Mensch und Umwelt gewonnen wird, in Überlandleitungen durch ganz Europa zu schicken. Um die Akzeptanz der erneuerbaren Energien zu steigern, müssen auch die Anwohner in MV etwas von der Wertschöpfung haben.

OZ

Kommentar MV im Blickpunkt auf der Berliner ITB - Zeit für neue Impulse

Mecklenburg-Vorpommern kann sich fortan in einem Atemzug mit der Mongolei, den Malediven und Mexiko nennen.

08.03.2018
Kommentar Bahn lässt Kunden bei Fahrplan mitreden - Verständnis für Kunden

Die Bahn galt bislang nicht unbedingt als das Vorzeigeunternehmen beim Thema Kundenfreundlichkeit.

07.03.2018

In der Debatte um die Not der Tafeln richten Leser ihren Appell an den Staat

07.03.2018