Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Kommentar Zeichen der Hoffnung
Mehr Meinung Kommentar Zeichen der Hoffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 07.02.2019
OZ-Redakteur Axel Büssem kommentiert die geplante Kurzarbeit am Airport Laage. Quelle: Frank Söllner / Bernd Wüstneck (dpa)
Rostock

Über Sinn und Unsinn eines Flughafens in Laage lässt sich trefflich streiten. Die einen sehen ihn als teures Prestigeobjekt, die anderen als Chance für touristisches und wirtschaftliches Wachstum. Doch die aktuelle Krise hat damit erstmal nichts zu tun: Sie wurde verschuldet durch die Pleite einer Fluglinie. Das macht es jedoch für die Mitarbeiter nicht besser. Dass sie jetzt mit der Geschäftsführung innerhalb kürzester Zeit eine Regelung zur Kurzarbeit ausgehandelt haben, lässt in doppelter Hinsicht hoffen. Für die Beschäftigten bietet die Kurzarbeit die Perspektive, die Krise ohne Jobverluste durchzustehen. Für den Flughafen und seine Gesellschafter ist die rasche Einigung ein Zeichen, dass der Flughafen als Einheit funktioniert. Nun braucht es allerdings dringend neue Flugverbindungen, sonst nützt der gute Zusammenhalt am Ende auch nichts. Sinnvoll wäre es dabei, mehrere Partner ins Boot zu holen, damit eine mögliche erneute Pleite nicht noch einmal den ganzen Flughafen und seine Beschäftigten in Existenznot bringt. Das würde auch die Kritiker des Flughafens besänftigen. Verstummen werden sie allerdings erst, wenn Laage einmal schwarze Zahlen schreiben kann.

Mehr zum Thema: „Segelstreichen ist keine Option“: Zuversicht bei der Airport-Crew

Axel Büssem